www.jobcenter-ge.de

Beschäftigungsorientiertes Fallmanagement

Mit dem Beratungsangebot des beschäftigungsorientierten Fallmanagements wird dem Umstand Rechnung getragen, dass die persönliche, familiäre oder gesundheitliche Situation eines Menschen so belastend sein kann, dass eine Arbeitsaufnahme vorerst nicht erfolgen kann oder nur von kurzer Dauer ist.

Fallmanagement in der Beschäftigungsförderung ist ein auf die/den Kundin/Kunden ausgerichteter Prozess mit dem Ziel der Beseitigung der Hilfebedürftigkeit, möglichst durch nachhaltige Integration in den Arbeitsmarkt.

In den Beratungsgesprächen werden vorhandene individuelle Stärken und Problemlagen methodisch erfasst und gemeinsam Unterstützungsangebote und Dienstleistungen geplant, die anschließend von der Fallmanagerin bzw. vom Fallmanager begleitet werden. Speziell ausgebildete Fachkräfte verfolgen mit diesem ganzheitlichen Ansatz das Ziel, Kunden eine dauerhafte Integration auf dem Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen die Ziele und Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden.

Individuelle Lösungen werden mit gemeinsam erarbeitet und Unterstützungsangebote in enger Zusammenarbeit abgestimmt. Aufgrund ihres umfangreichen Fachwissens, verfügen Fallmanager/-in über ein großes Netzwerk und vermitteln ggf. Kontakte zu anderen helfenden Organisationen.

Der Zugang in das beschäftigungsorientierte Fallmanagement erfolgt über die Integrationsfachkräfte des Jobcenters. Die individuelle Betreuung im Fallmanagement ist zunächst für ein halbes Jahr vorgesehen, kann aber bei Bedarf den individuellen Bedürfnissen angepasst werden.

An dieser Stelle möchten wir Ihnen gerne weitergehende Informationen anbieten