www.jobcenter-ge.de

O.5 Berufspsychologischer Service

Ziel

Unterstützung der Beratungs- und Vermittlungsarbeit des operativen Bereichs sowie Wahrnehmung betriebspsychologischer Aufgaben.

Grundlegende Aufgabenerledigung

  • Fallbesprechung: Gespräch zwischen der Vermittlungs-, Beratungs- und Integrationsfachkraft und Psychologin /Psychologe zur fragestellungsbezogenen gemeinsamen Analyse und Interpretation vorliegender Daten.
  • Gemeinsame Fallbearbeitung: Teilnahme der/des Psychologin/Psychologen am Beratungs-/Vermittlungsgespräch zur Unterstützung der Vermittlungs-, Beratungs- und Integrationsfachkraftbei der Gewinnung diagnostischer Erkenntnisse, der Entwicklung einer angemessenen Beratungs-/Vermittlungsstrategie und/oder der beruflichen Beratung der/des Kundin/Kunden.
  • Psychologische Auswahlbegutachtung: Gespräch und ggf. testpsychologische Untersuchung zur Vorauswahl geeigneter Bewerberinnen bzw. Bewerber für eine konkrete Ausbildungs- oder Arbeitsstelle. Unter dem Teilangebot ist auch die Abklärung der Englischkenntnisse bzw. der Deutschkenntnisse (bei Zweitsprachlern) möglich.
  • Psychologische Begutachtung: Gespräch und ggf. testpsychologische Untersuchung mit dem Ziel einer umfassenden Eignungsbeurteilung. Unter dem Teilangebot ist auch die Abklärung der Englischkenntnisse bzw. der Deutschkenntnisse (bei Zweitsprachlern) möglich.
  • Psychologische Begutachtung von Sinnesbeeinträchtigten: Gespräch und ggf. testpsychologische Untersuchung mit dem Ziel einer umfassenden Eignungsbeurteilung bei Kundinnen/Kunden mit einer hochgradigen Sinnesbeeinträchtigung.
  • Psychologische Beratung: Beratung der/des Kundin/Kunden mit dem Ziel einer Einstellungs- oder Verhaltensänderung zur Erhöhung der beruflichen Integrationschancen oder Sicherung des Verbleibs in Arbeit.
  • Studienfeldbezogene Beratungs-Testserie: Gespräch und testpsychologische Untersuchung mit dem Ziel der Beurteilung studienfeldbezogener Eignungsvoraussetzungen bei Kundinnen/Kunden mit konkreten Studienwünschen.
  • Berufswahltest: Testpsychologische Untersuchung mit dem Ziel der Beurteilung berufsbezogener Eignungsvoraussetzungen bei Jugendlichen.
  • Deutsch-Test (schriftliche Sprachkompetenz): Testpsychologische Untersuchung mit dem Ziel der Beurteilung der Deutsch-Kenntnisse bei erwachsenen und jugendlichen (ab 16 Jahren) Kundinnen/Kunden, die Deutsch nicht als Muttersprache erlernt haben und weniger gut beherrschen als Muttersprachler.
  • Psychologische Begutachtung zur Feststellung der Deutschkenntnisse (mündliche Sprachkompetenz, falls schon möglich Ergänzung um Erfassung der schriftlichen Deutschkenntnisse) von Kundinnen/Kunden ab 16 Jahren, die am Anfang des Deutschlernprozesses stehen (schriftliche Deutschkenntnisse sind nicht notwendig, werden aber, falls möglich, erfasst) sowie weiterer relevanter Aspekte für den Erwerb der deutschen Sprache.

Kompetenz-Dienstleistungen

  • Fragebogen zur Selbsteinschätzung von Verhalten im Berufsleben: Mit Hilfe eines standardisierten Fragebogens mit 102 Fragen schätzen Kundinnen und Kunden ihr typisches Verhalten in beruflichen Situationen ein und werden bei einer reflektierten Selbsteinschätzung ihrer Kompetenzen unterstützt. In einem Gespräch werden die Ergebnisse der Kundin bzw. dem Kunden zurückgemeldet und durch die Psychologin bzw. den Psychologen validiert.
  • Test zur Erfassung der Auffassungsgabe: Mit Hilfe eines computergestützten Tests wird die intellektuelle Leistungsfähigkeit (Analyse- und Problemlösefähigkeit) der Kundinnen und Kunden erfasst.
  • Begutachtung der Leistungsorientierung: Im Rahmen einer Begutachtung werden verschiedene Aspekte der individuellen Leistungsorientierung der Kundin bzw. des Kunden anhand eines strukturierten Interviews zuverlässig durch die Psychologin bzw. den Psychologen beurteilt.
  • Assessment Center zur Erfassung sozial-kommunikativer Kompetenzen: Mit Hilfe berufsbezogener Übungen und Aufgaben werden die sozial-kommunikativen Kompetenzen Einfühlungsvermögen, Kommunikationsfähigkeit, Kundenorientierung und Teamfähigkeit für ausgewählte Berufszweige beobachtbar und einschätzbar gemacht.

Zurück zur Übersicht