www.jobcenter-ge.de

Hinweise zum Datenschutz und zur Verwendung von Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies und Webanalyse-Tools. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Informationsveranstaltung "Machen Sie mehr aus Ihrem Minijob!" am 27.02.2020 in Korbach

Anfang 27.02.2020 09:30 Uhr
Ende 27.02.2020 11:00 Uhr
Veranstaltungsort 34497 Korbach

Frauen verdienen immer noch 21 Prozent weniger als Männer in vergleichbaren Positionen. Das zeigen die jüngsten Daten des Statistischen Bundesamts. Beschäftigte in typischen „Frauenberufen“, wie zum Beispiel im Dienstleistungssektor und der Pflege, verdienen weniger als Beschäftigte in klassischen „Männerberufe“, wie dem MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Natur- und Ingenieurwissenschaft und Technik). Frauen stellen die große Mehrheit der Teilzeitbeschäftigten und der geringfügig Beschäftigten. Nach Wirtschaftsbereichen betrachtet sind in der Branche „Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen“ mit über 850.000 ausschließlich geringfügig entlohnten Beschäftigten die größte Zahl an Minijobbenden zu verzeichnen. Das Gastgewerbe hat mit über 600.000 geringfügig Beschäftigten die zweithöchste Anzahl an Minijobbenden. Sie sind für diese Branche von hoher Bedeutung: Auf 100 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte kommen im Gastgewerbe 57 ausschließlich geringfügig Entlohnte. Übertroffen wird diese Relation nur im Bereich „private Haushalte“, in dem mehr als viermal so viele Minijobbende wie sozialversicherungspflichtig Beschäftigte arbeiten. (Quelle: Minijob-Statistik, Bundesagentur für Arbeit)
                                                                                                          
Mit der Wanderausstellung "Machen Sie mehr aus Ihrem Minijob!" klären die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt des Jobcenters Waldeck-Frankenberg und der Agentur für Arbeit Korbach mit Unterstüzung einer Rechtsantwältin für Arbeitsrecht über die aktuelle Situation von Menschen in Minijobs auf und geben Tipps zur Umwandlung in eine sozialversicherungspfichtige Beschäftigung.


Die Veranstaltung ist für Sie kostenfrei, es ist keine Anmeldung erforderlich.

Ort: Jobcenter, Louis-Peter-Straße 49-51, 34497 Korbach

Veranstalterin
Frau Julia Rusch, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt
Dr.-Georg-Groscurth-Straße 3
34454 Bad Arolsen

Für Rückfragen: 
Telefon:  05691 623-233
E-Mail:  JC-Waldeck-Frankenberg.BCA@jobcenter-ge.de