GSB 7.1 Standardlösung

Hinweise zum Datenschutz und zur Verwendung von Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies und Webanalyse-Tools. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Urlaub - Ortsabwesenheit - Erreichbarkeit

Wenn Sie Leistungen vom Jobcenter erhalten, müssen Sie sich an Ihrem Wohnort bzw. im sogenannten Nahbereich aufhalten.
Sie müssen an jedem Werktag an Ihrer Anschrift durch Briefpost erreichbar sein.
Sie müssen das Jobcenter täglich ohne unzumutbaren Aufwand erreichen können.
Das gilt für alle erwerbsfähigen Mitglieder der Bedarfsgemeinschaft.
(§ 7 Absatz 4a SGB II)

Pro Kalenderjahr können Sie 21 Kalendertage außerhalb des Nahbereiches sein und weiter Geld vom Jobcenter bekommen.
Sie müssen vorher die Erlaubnis im Jobcenter einholen.
Sind Sie vorübergehend nicht zu erreichen, ohne dass Sie sich abgemeldet haben, kann das zur Rückforderung von Leistungen führen.

Wenn Sie wegfahren wollen bzw. Urlaub nehmen wollen:

  • Kommen Sie eine Woche vor der Abreise zwischen 8:00 Uhr und 12:00 Uhr in die Eingangszone und vereinbaren einen Termin mit Ihrem/r persönlichen Ansprechpartner/in.
  • Unterschreiben Sie dort den Antrag auf Ortsabwesenheit. Wir vereinbaren mit Ihnen ein Datum für die persönliche Urlaubsrückmeldung.
  • Nach der Rückkehr aus dem Urlaub sprechen Sie persönlich zwischen 8:00 Uhr und 12:00 Uhr im Jobcenter vor und melden sich zurück.
  • Melden Sie sich nicht zurück, kann das zur Rückforderung von Leistungen führen, auch wenn Sie sich tatsächlich im Nahbereich aufgehalten haben.