Einführung des Bürgergelds

Die Einführung des Bürgergeldes ist eine umfangreiche Reform der Grundsicherung für Arbeitsuchende. Die Grundsicherung soll dadurch grundlegend weiterentwickelt und an die Entwicklungen des Arbeitsmarktes sowie die Lebensumstände der Menschen angepasst werden.

Mit dem Bürgergeld sollen die dauerhafte Integration in Arbeit und die Verbesserung der Arbeitsmarktchancen durch Qualifizierung und Berufsausbildung stärker in den Fokus gerückt werden. Wer eine Ausbildung oder Umschulung machen will, soll dabei intensiver unterstützt werden. Dazu zählt unter anderem, dass bei Bedarf ein Berufsabschluss auch in 3 statt 2 Jahren nachgeholt werden kann. Für die Teilnahme an Weiterbildungen, die zu einem Berufsabschluss führen, ist ein zusätzliches monatliches Weiterbildungsgeld in Höhe von 150 Euro geplant. Die Weiterbildungsprämien für bestandene Zwischen- und Abschlussprüfungen sollen dauerhaft ins Gesetz aufgenommen werden. Aber auch die Teilnahme an Weiterbildungen, die nicht auf einen Berufsabschluss zielen und länger als 8 Wochen dauern, soll unterstützt werden – mit dem Bürgergeldbonus in Höhe von monatlich 75 Euro.

Die Eingliederungsstrategie wird gemeinsam entwickelt und in klarer und verständlicher Sprache in einem Kooperationsplan festgehalten. Dieser ist der „rote Faden“ im Eingliederungsprozess und sorgt für mehr Transparenz in der Zusammenarbeit und ermöglicht somit ein besseres Miteinander.

Das dafür notwendige Gesetz befindet sich noch im Gesetzgebungsverfahren.

Wenn Sie aktuell Arbeitslosengeld II beziehen

Wenn Sie Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld beziehen, werden Sie nach seiner Einführung auch das Bürgergeld bekommen. Hierfür müssen Sie keinen neuen Antrag stellen.

Wird die Erhöhung der Grundsicherung beschlossen, werden die angepassten Beträge automatisch an Sie ausgezahlt.

Wenn Sie an Maßnahmen wie zum Beispiel Weiterbildungen teilnehmen, laufen diese nach Einführung des Bürgergelds wie gewohnt weiter.

Sie behalten auch Ihre Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner im Jobcenter.

Alle unsere eServices können Sie wie gewohnt nutzen.

Hinweis zu Schreiben des Jobcenters

Die Anträge, Bescheide und Schreiben der Jobcenter werden voraussichtlich Schritt für Schritt angepasst. Es kann vorkommen, dass Sie nach der Einführung des Bürgergelds Schreiben erhalten, die noch keinen Hinweis darauf enthalten.
Es kann auch sein, dass zunächst weiterhin die Begriffe „Arbeitslosengeld II“ und „Sozialgeld“ verwendet werden. Lassen Sie sich davon nicht verunsichern: Sie werden nach und nach Anträge, Bescheide und Schreiben erhalten, die auf das Bürgergeld umgestellt sind.

Weiterführende Informationen

Mehr Informationen zum Bürgergeld finden Sie auf der Website des Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS). Oder unter jobcenter.digital.

AKTUELLE HINWEISE

Тут ви знайдете найважливішу інформацію про грошові виплати, пошук роботи, житло та медичне страхування

---

Bitte beachten Sie örtliche Hygiene- und Abstandsregelungen.

Für alle Fragen in Leistungs-und Vermittlungsangelegenheiten stehen Ihnen ihre Ansprechpartner gern telefonisch unter der Ihnen bekannten Durchwahl zur Verfügung.

Sollte Ihnen diese nicht bekannt sein, können Sie uns unter der genannten Servicerufnummer und zu den angegebenen Zeiten erreichen:

Zossen:                     03377 / 323 500

Luckenwalde:           03371 / 680 500

Montag           8:00 - 13:00 Uhr
Dienstag         8:00 - 13:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag     8:00 - 13:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr
Freitag            8:00 - 12:30 Uhr

Über diese Internetseite können sie eine Nachricht über das Kontaktformular versenden.

Alle Anträge auf Arbeitslosengeld II finden Sie unter   www.jobcenter.digital

Zusatzinformationen

Jobcenter Teltow-Fläming

TagVormittagNachmittag
Montag8:00 - 13:00geschlossen
Dienstag8:00 - 13:0014:00 - 16:00
Mittwochnach Vereinbarung
Donnerstag8:00 - 13:0014:00 - 18:00
Freitag8:00 - 12:30geschlossen

Adresse

Jobcenter Teltow-Fläming
Standort Zossen
Marktstraße 3-5
15806 Zossen

 
 
 Jetzt ausprobieren!

JC-Digital Kannste Klicken Schnell und direkt: Anträge und weitere Anliegen online erledigen.