GSB 7.1 Standardlösung

Hinweise zum Datenschutz und zur Verwendung von Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies und Webanalyse-Tools. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Vorübergehend einfacheres Verfahren bei Arbeitslosengeld II-Anträgen

Für einen vorübergebenden Zeitraum von 6 Monaten werden die Regelungen bei der Neuantragstellung vereinfacht. Hierzu sollen folgende Änderungen in Kraft treten:

- vorübergehend keine Vermögensprüfung

- vorübergehend keine Prüfung der Angemessenheit der Kosten der Unterkunft

Einen Leistungsanspruch haben alle Personen, die Ihren Lebensunterhalt nicht oder nicht vollständig aus eigenen Mitteln sichern können.

Ab sofort steht Ihnen für die Beantragung der Leistungen ein Kurzantrag als Download zur Verfügung. Zudem haben wir Antworten auf die häufig gestellten Fragen zusammengestellt.

Hierbei ist zu beachten, dass die Jobcenter ausschließlich den persönlichen Lebensunterhalt sichern. Anfallende Betriebskosten bei Selbständigen wie beispielsweise Mietkosten für Büros oder Gehälter von Beschäftigten können nicht übernommen werden. Informationen über ggf. mögliche Kredite für diese Kosten finden Sie unter anderem auf den Seiten des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und des Bundesministeriums der Finanzen.

Informationen zum Kurzarbeitergeld, steuerlichen  Erleichterungen, Zuschüssen und Krediten der KFW- und der NBank etc. und hilfreiche Links im Zusammenhang mit der Beantragung von Arbeitslosengeld II, Kurzarbeitergeld etc. haben wir hier für Sie zusammengestellt:

Weiterführende Informationen erhalten Sie hier:

- Antragsvordrucke Arbeitslosengeld II

- Informationen zum Kurzarbeitergeld

- Informationen des Landes Niedersachsen zu Fördermöglichkeiten (www.nbank.de)

- Fördermöglichkeiten des Bundes (www.bmwi.de)

Das Jobcenter Salzgitter hat zudem zur Sicherstellung der Erreichbarkeit eine Sammelrufnummer eingerichtet. Diese erreichen Sie täglich unter 05341/868-444.