GSB 7.1 Standardlösung

Hinweise zum Datenschutz und zur Verwendung von Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies und Webanalyse-Tools. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Teilhabechancengesetz für Langzeitarbeitslose:

Arbeitsstellen gesucht – Förderung geboten

Ausgabejahr 2018
Datum 04.12.2018

„Wir suchen Chancen für Menschen, die länger nicht am Arbeitsleben teilgenommen haben", sagt Carmen Giss. Die Geschäftsführerin des Jobcenters Oldenburg wirbt: „Das neue Teilhabechancengesetz öffnet Möglichkeit für Arbeitslose und für Arbeitgeber. Der Bedarf an Arbeitskräften ist hoch, und wir vermitteln Männer und Frauen, die gern wieder im Berufsleben stehen möchten."

Zwei Förderprogramme unterstützen finanziell. So erhalten Unternehmen, die Personen mit mehr als sechs Jahre SGB II-Leistungsbezug einstellen, einen Zuschuss für deren Gehalt. Die Förderung dauert maximal fünf Jahre. In den ersten beiden Jahren sind es 100 Prozent des Mindestlohns; ist der Arbeitgeber tarifgebunden oder tariforientiert, wird der tatsächlich gezahlte Lohn berücksichtigt. Im dritten, vierten und fünften Jahr der Beschäftigung verringert sich der Zuschuss jeweils um 10 Prozent. Zudem kann das Jobcenter während der Förderung erforderliche Qualifizierungen und Praktika bei anderen Arbeitgebern finanzieren.

Für Personen, die mehr als zwei Jahre arbeitslos waren, erhalten Arbeitgeber einen Zuschuss für zwei Jahre. Im ersten Jahr in Höhe von 75 Prozent des regelmäßig gezahlten Lohns und im zweiten Jahr 50 Prozent.

Coaches begleiten die Langzeitarbeitslosen beim Wiedereinstieg ins Berufsleben. „Das kommt Arbeitnehmern und Arbeitgebern gleichermaßen zugute", so die Jobcenter-Geschäftsführerin. „Nach längerer Arbeitslosigkeit ist die Rückkehr ins Berufsleben eine Umstellung. Die Coaches helfen im Beruf wie im Privaten - sei es bei Problemen am neuen Arbeitsplatz oder auch bei Herausforderungen bei der Organisation des Alltags."

Der gemeinsame Arbeitgeber-Service von Arbeitsagentur und Jobcenter Oldenburg informiert Arbeitgeber, die Stellen für Langzeitarbeitslose anbieten wollen, unter der Rufnummer: 0800
4 5555 20.