GSB 7.1 Standardlösung

Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt

Die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA), Frau Annefride von der Lieth-Schaper, repräsentiert das Jobcenter Oldenburg in übergeordneten Fragen der Frauenförderung, Gleichstellung von Frauen und Männern auf dem Arbeitsmarkt sowie der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, auch zum Thema Teilzeitberufsausbildung. Dazu gehört auch die Arbeit mit Menschen mit Migrationshintergrund, Alleinerziehenden und anderen Zielgruppen, die besondere Förderung benötigen.

Aufgaben und Auftrag

Die Beauftragte für Chancengleichheit (BCA) setzt sich dafür ein, die Beschäftigungsperspektiven für Arbeitsuchende mit familiären Verpflichtungen zu verbessern und familienfreundliche Rahmenbedingungen am Arbeitsmarkt auszubauen. Sie berät und unterstützt das Jobcenter, Arbeitsuchende sowie alle Arbeitsmarktpartner in übergeordneten Fragen

• der Gleichstellung von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt

• der Frauenförderung und Männerförderung

• der Vereinbarkeit von Familie und Beruf

• und zielgruppenspezifischer Themen

um somit möglichen Benachteiligungen auf dem Arbeitsmarkt entgegen zu wirken. Sie arbeitet mit kommunalen und öffentlichen Stellen, Unternehmen, Verbänden, Kammern, Vereinen und Initiativen sowie mit verschiedenen Netzwerken in Oldenburg zusammen.

Bei Fragen, Anregungen und Hinweisen setzen Sie sich bitte mit der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt des Jobcenters Oldenburg in Verbindung.

Kontakt:
Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt
Frau Annefride von der Lieth-Schaper
Stau 70
26122 Oldenburg

Telefon: 0441 21970 1183
Fax: 0441 21970 2594
E-Mail: Annefride.Lieth-Schaper@jobcenter-ge.de