GSB 7.1 Standardlösung

Hinweise zum Datenschutz und zur Verwendung von Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies und Webanalyse-Tools. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Pressemitteilung: INFOVERANSTALTUNG – Ausbildung in Teilzeit mit Kind – das geht!
am 07.03.2019 ab 09:00 Uhr im BiZ

Ausgabejahr 2019
Datum 05.03.2019

Teilzeitausbildung - ein Beitrag zu Familienfreundlichkeit und zur Fachkräftegewinnung. Eine Win-Win Situation für alle Beteiligten.

  • Was? Infoveranstaltung in der Agentur für Arbeit Nürnberg
  • Wann? Donnerstag, den 07.03.2019, 09:00 – 11:30 Uhr,
  • Wo? Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Nürnberg, Richard-Wagner-Platz 5, 90443 Nürnberg
  • Internationaler Frauentag: Die Infoveranstaltung ist auch im „Veranstaltungskalender rund um den Internationalen Frauentag am 8. März“, der Stadt Nürnberg zu finden

Die Agentur für Arbeit Nürnberg und das Jobcenter Nürnberg-Stadt haben wieder Expertinnen und Experten eingeladen, um Informationen und Gespräche rund um die Teilzeitausbildung anzubieten. Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmen und Ausbildungssuchende. Mit einer Teilzeitausbildung erhalten besonders junge Erziehende und auch Menschen mit Pflegeaufgaben und Betreuungspflichten die Möglichkeit, eine Ausbildung abzuschließen, die aufgrund ihrer Lebensumstände bislang keine Ausbildung absolvieren konnten. Doch vielen Ausbildungssuchenden und auch Betrieben ist diese Möglichkeit nicht bekannt.

Für Arbeitgeber:

„Trotz aktueller Berichte über unbesetzte Ausbildungsplätze verzichten immer noch viele Betriebe auf die Potentiale von Müttern und Vätern mit Betreuungspflichten“ sagen Ingrid Kugler und Angelika Hieronymus, die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit und des Jobcenters. „Unternehmen haben gute Chancen mehr Bewerbungen zu bekommen, wenn sie eine Ausbildung in Teilzeit anbieten. Damit können sich Arbeitgeber attraktiv, flexibel und familienfreundlich aufstellen und verantwortungsvolle, motivierte und qualifizierte Fachkräfte gewinnen. Frauen sind auch künftig eine wichtige Zielgruppe, die man fördern sollte. In Nürnberg leben viele junge Erziehende und Alleinerziehende, die dafür in Frage kommen könnten. Fast alle haben eine gute Schulausbildung. Mit der Geburt ihres Kindes haben Sie Verantwortung übernommen und Talente entwickelt, die auch in Betrieben zunehmend gefragt sind. Belastbarkeit, Organisationstalent, Zeitmanagement und Zuverlässigkeit zählen dazu. Die Erziehenden wollen wirtschaftlich unabhängig werden, ihren Kindern etwas bieten und gute Vorbilder sein. Beispiele aus unterschiedlichen Berufsfeldern zeigen, dass Erziehende, die eine Teilzeitausbildungsstelle gefunden haben, zielstrebig und engagiert durchstarten, sie sind dankbar für die Chance und das spiegelt sich auch in ihren Leistungen.“

Für Erziehende, Alleinerziehende:

Eine Berufsausbildung ist die wesentliche Grundlage für eine wirtschaftlich unabhängige Zukunft und auch für die Zukunft Kinder ist der berufliche Weg der Eltern entscheidend. Dabei ist es keine einfache Aufgabe Kindererziehung, Berufsausbildung, Haushalt und Schule unter einen Hut zu bringen aber mit Unterstützung und einem guten Netzwerk gelingt das Kunststück. Eltern brauchen gute Rahmenbedingungen.

Unterstützung und Netzwerk:

Fehlende oder nicht ausreichende Kinderbetreuung sind die größten Hürden, z:B. bei Schichtarbeit oder wenn Ferienzeiten abzudecken sind. Stolpersteine können sich auch bei den individuellen Rahmenbedingungen ergeben oder beim Aneignen des Lernstoffs. Dann stehen Beratungsstellen mit Rat und Tat bereit. Vor allem die „Agentur Familie und Beruf“ hilft bei der Lösungssuche und gibt Hinweise wie ein funktionierendes Netzwerk geplant werden kann. Auch „Ausbildungsbegleitende Hilfen“ oder „Assistierte Ausbildung“ können geeignete Lösungen sein. Zwei weitere Unterstützungsangebote stellen sich während der Informationsveranstaltung vor: „Meine Chance – Teilzeitausbildung“ des Sozialdienstes katholischer Frauen und „VerA“ ein Kooperationsprojekt des Bundesbildungsministeriums.

Vorgehen bei einer Teilzeitausbildung:

Ausbildungsdauer, Arbeitszeit, Urlaubsregelung und Ausbildungsvergütung können mit oder ohne Verlängerung der Ausbildungsdauer ausgestaltet werden. Für die Genehmigung der Planung sind die jeweiligen Kammern zuständig. Während der Infoveranstaltungen wird die IHK Nürnberg über Details informieren.

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung ist nicht erforderlich.