GSB 7.1 Standardlösung

Hinweise zum Datenschutz und zur Verwendung von Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies und Webanalyse-Tools. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Presseinformation „Chancenmesse" im Südwestpark ebnet Wege zum beruflichen Wiedereinstieg / Überschuss für soziale Initiative „Schlupfwinkel"

Nürnberg. Um Arbeitgeber und Arbeitsuchende auf möglichst kurzem Weg zusammenzuführen, haben kürzlich das Jobcenter Nürnberg-Stadt und der Südwestpark Nürnberg (rund 230 ansässige Unternehmen/ 8500 Jobs) mit Unterstützung des Wirtschaftsreferats der Stadt Nürnberg, die Chancenmesse gestartet.

Ausgabejahr 2019
Datum 08.04.2019

„Work with Us!" lautete die Headline der Einladung.

Nach einem runden Jahrzehnt mit anziehender Konjunktur suchen immer mehr Unternehmen vergeblich oder zumindest zu lange geeignete Bewerber/-innen für ihre Wachstumspläne. Dies liegt nicht immer daran, dass die Bedarfs- und Qualifikationsprofile oder auch der Wohn- und Einsatzort nicht zusammenpassen und das Potenzial an Arbeitskräften im Zuge der bekannten demografischen Verschiebungen generell rückläufig ist. Oft fehlen schlicht die richtigen Kontakte um Arbeitgeber und Arbeitsuchende auf möglichst kurzem Weg zusammenzuführen. Begrüßt wurden die Teilnehmenden von Sabine Schultheiß, Geschäftsführerin des Jobcenters, und Daniel Pfaller, Geschäftsführer der Südwestpark Management GmbH. Der Dienstleistungsstandort mit seiner hohen Dynamik lag als Schauplatz nahe.

Sechs Stunden lang konnten sich Firmen aus dem Südwestpark mit Messeständen im Veranstaltungszentrum „Forum" vor Ort vorstellen, während Besucherinnen und Besu-cher auf der Suche nach einem beruflichen Wiedereinstieg oder neuen Perspektiven beim „Speed-Dating" Eindrücke sammeln und Kontakte aufbauen konnten – im Idealfall mit der Bewerbungsmappe in der Hand. Die Direktvermittlung des Jobcenters hatte auf Basis der teilnehmenden Unternehmen und deren derzeit offenen Stellenangeboten gezielt Bewerber/innen ausgewählt und eingeladen. Im Anschluss an die „offizielle" Börse (10 bis 16 Uhr) tauschten die Verantwortlichen bei einem Get-Together ihre Er-fahrungen aus. Daniel Pfaller: „Die Resonanz auf den Markt der Möglichkeiten war sehr erfreulich. Es wurden rund 400 Interessenten gezählt". Sabine Schultheiß: „Ich freue mich, dass es uns so gut gelungen ist, Kandidaten und Arbeitgeber einander vorzustellen und zusammenzubringen, also eine „Win-win-Situation" für alle zu schaffen."

Spende für Schlupfwinkel e.V.

Indirekt profitiert von der Nonprofitaktion - als Schirmherr engagierte sich Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas – auch die soziale Einrichtung Schlupfwinkel e.V. (Kinder- Jugend- und Familienhilfe). Hoch erfreut nahm Vorstand Jasmin Lipfert von Sabine Schultheiß und Daniel Pfaller einen Scheck über 4000,00 Euro entgegen. Sie hatte auch gleich eine Verwendungsidee: der Bus sei in die Jahre gekommen und mit dem Zuschuss ist man der Ersatzanschaffung ein schönes Stück näher.