GSB 7.1 Standardlösung

Hinweise zum Datenschutz und zur Verwendung von Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies und Webanalyse-Tools. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Coronavirus-bedingte Änderungen im Jobcenter Nürnberg-Stadt / Sicherstellung der Leistungsgewährung SGB II (Hartz IV)

Ab 18.03.2020 müssen wir unsere Häuser schließen, nur noch Notfälle mit zwingenden finanziellen Notlagen können persönlich vorsprechen.

Ausgabejahr 2020
Datum 17.03.2020

Trotz Corona gilt für das Jobcenter Nürnberg und unsere Kundinnen und Kunden: alle Leistungen der Grundsicherung sind sichergestellt

- Anträge können weiterhin gestellt werden
- Geldleistungen werden weitergezahlt
- Dringende Anliegen können telefonisch / per Post / Mail geklärt werden, bei finanziellen Notlagen in Ausnahmefällen auch persönlich
- Persönliche Vorsprachen sind ab 18.03.2020 nicht mehr möglich
- Möglichkeit der elektronischen Antragsabgabe von Weiterbewilligungsanträgen über www.jobcenter.digital

Die Corona-Krise hat bundesweit schwerwiegende Folgen für das öffentliche Leben, die sich auch auf das Jobcenter Nürnberg-Stadt auswirken.

Ab 18.03.2020 müssen wir alle unsere Häuser schließen, nur noch Notfälle mit zwingenden finanziellen Notlagen können persönlich vorsprechen.

Notfälle sind: Mittellosigkeit, unvorhergesehene Trennung/Frauenhauseinweisungen, Pensionseinweisungen, Entlassung aus Psychiatrie und Facheinrichtungen, Unglücksfälle, z.B. Wohnungsbrand.


Sabine Schultheiß, Geschäftsführerin des Jobcenters Nürnberg-Stadt betont: „Wir stehen in ständigem Kontakt mit der Stadt Nürnberg und der für uns zuständigen Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit. Trotz der Krise sind wir weiterhin handlungsfähig und bearbeiten die Anträge unserer Kundinnen und Kunden. Den Menschen entstehen keine finanziellen Nachteile. Wir konzentrieren uns auf die Bearbeitung und Bewilligung von Geldleistungen. Dabei agieren wir so gut es geht in diesen schwierigen Zeiten unbürokratisch und flexibel, so dass die Versorgung aller Menschen, die auf unsere Geldleistungen angewiesen sind, sichergestellt ist. Um unsere Gesundheit und die unserer Kundinnen und Kunden zu schützen, bitten wir alle: Nutzen Sie zur Kontaktaufnahme elektronische Wege per Mail, den Postweg oder das Telefon unter 0911 / 4007-100 und unsere neue zusätzliche Rufnummer 0911 529 1600.“

Zusätzliche Rufnummern sind in Vorbereitung!

Einen verkürzten Neuantrag auf Leistungen nach SGB II (Hartz IV) finden Sie ab 18.03.2020 auf unserer Homepage.

Die ausführlichen Unterlagen finden sich wie gewohnt.

- Hauptanträge (= Neuanträge) für die Grundsicherung unter: Hauptantrag_SGBII

- Weiterbewilligungsanträge für die Grundsicherung unter: Weiterbewilligungsantrag

- Weitere Anträge / Anlagen und Formulare: Merkblätter_und_Formulare

Der Antrag auf Grundsicherung nach SGB II kann ohne weitere Vorsprachen in den Hausbriefkasten der Dienststelle eingeworfen werden oder per Post verschickt werden. Bitte füllen Sie zwingend die Grunddaten aus (Name, Geburtsdatum, Bankverbindung, Unterschrift und sofern vorhanden: Adresse und Unterschrift).
Wenn Sie Zugangsdaten haben, empfehlen wir für die Bestandskundinnen und – kunden die Nutzung unserer elektronischen Services unter www.jobcenter.digital für die online-Übermittlung von Veränderungsmitteilungen und die Beantragung der Weiterbewilligung von Arbeitslosengeld II.

Absage aller Termine, keine finanziellen Nachteile
Es entstehen für unsere Kundinnen und Kunden keine finanziellen Nachteile. Alle persönlichen Gesprächstermine entfallen ab sofort ohne Rechtsfolgen. Wir bitten auch hier insbesondere Mail / Post zu nutzen.
Wir stellen trotz der Einschränkungen sicher, dass alle Leistungen – insbesondere die Leistungsauszahlung - des Jobcenters für alle Kundinnen und Kunden, die darauf angewiesen sind, gewährleistet werden. Die Auszahlung von Geldleistungen hat für uns oberste Priorität.