GSB 7.1 Standardlösung

Hinweise zum Datenschutz und zur Verwendung von Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies und Webanalyse-Tools. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Unsere Projekte

Für bestimmte Personengruppen bieten wir gezielt spezifische Unterstützungsmöglichkeiten und Fördermaßnahmen an. Unsere aktuellen Projekte:

Übergangsmanagement: 

Wir beraten und begleiten Menschen mit Hafterfahrungen bei der Gestaltung des beruflichen Lebenswegs nach dem Strafvollzug. Dabei  werden Fragen, die nach der Haftentlassung entstehen, wie  Umgang mit Auflagen der Bewährungsstrafe, Wohnungssuche, Schuldenklärung, Resozialisierung, etc. berücksichtigt. Kontakt: Jobcenter-Nuernberg-Stadt-FM-Uebergangsmanagement@jobcenter-ge.de. Nähere Infos siehe Flyer unter dem Bereichsmenü.

Support:

Wir unterstützen Sie dabei, neue Perspektiven für Ihre Gesundheit zu finden und sind in schwierigen Lebensphasen für Sie da. In Kooperation mit dem Klinikum Nürnberg bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Termine beim Facharzt und Psychologen innerhalb der Räume des Jobcenters Nürnberg zu vereinbaren. Wenn Sie möchten, begleiten wir Sie auch gerne zum Termin.  Selbstverständlich ist dieses Angebot freiwillig.

ZAG  - Zukunft aktiv gestalten:

Ein Aktivcenter für Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen. Wir bieten Ihnen die Teilnahme an dieser Maßnahme bei einem Bildungsträger mit folgenden Inhalten:  Entwicklung einer beruflichen Perspektive, Kennenlernen Ihrer Stärken und Fähigkeiten, Vermittlung von Schlüsselqualifikationen, Kenntniserwerb in Werkstätten, persönliche Stabilisierung und Aktivierung, Beratung zu individuellen Problemlagen, Betriebliche Erprobung und nach Möglichkeit Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses. Manahmedauer: sechs Monate. Tägliche Anwesenheitszeiten: Beginn mit drei Stunden, schrittweise Erhöhung auf sechs Stunden täglicher Anwesenheit. Nähere Infos siehe Flyer "Zukunftswerkstatt" unter dem Bereichsmenü.

BAT Café Gusto:

Sie arbeiten gerne mit Menschen und möchten Ihre Talente in der Gastronomie und im Catering erproben und weiterentwickeln? Oder auch einfach mal etwas Neues ausprobieren? Neue Erfahrungen machen? Einer sinnvollen Beschäftigung nachgehen? Dann sind sie genau richtig beim Café Gusto! Das Tagescafé ist nicht nur zum Mittagstisch ein beliebter Treff. Es bietet langzeitarbeitslosen Menschen eine geschützte Beschäftigungsperspektive. Ihre Fähigkeiten werden trainiert, Kenntnisse vermittelt und Strategien für berufliche Ziele entwickelt. Nähere Infos siehe Flyer "BAT Café Gusto" unter dem Bereichsmenü.

Perspektiven für Familien: 

Wir beraten und begleiten Familien mit Kindern (Paare oder Alleinerziehende), die Ihre Beschäftigungslosigkeit durchbrechen möchten. Dabei steht das gelingende Aufwachsen der Kinder stets im Mittelpunkt. Sie möchten Ihre Kinder voranbringen und Ihnen ein Vorbild sein?  Sie möchten Ihre Fähigkeiten einbringen und am Arbeitsleben teilhaben? Am Standort Bahnhofsplatz 2 stehen Ihnen unsere Fachkräfte-Tandems (Familienfallmanager/in und Sozialpädagoge/in des Allgemeinen Sozialdienstes) zur Seite. Sie arbeiten in einem Büro eng zusammen, um Sie zu beraten und zu begleiten. 

Soziale Teilhabe: 

Unsere Informationen zu diesem Projekt finden Sie hier:  Soziale Teilhabe