GSB 7.1 Standardlösung

Hinweise zum Datenschutz und zur Verwendung von Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies und Webanalyse-Tools. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Förderung für junge Menschen - U 25

Viele junge Fachkräfte und auch ungelernte junge Menschen sind arbeitsuchend. Wenn Sie sich vorstellen können, ihnen eine Beschäftigungs- und Qualifizierungschance zu geben, gibt es – je nach individuellen Voraussetzungen der jungen Arbeitnehmer/innen – Möglichkeiten finanzieller Zuschüsse bei Einarbeitung und Qualifizierung.

Schmuckbild Arbeitssituation

Unser Leistungsportfolio für junge Menschen - U 25:

Intensivbetreuung (AV-I): Unsere Intensivvermittlerinnen und -vermittler bieten Ihnen regelmäßige Betreuung in kurzen Abständen und sind gleichzeitig Ansprechpartnerinnen und -partner für interessierte Arbeitgeber.

Direktvermittlung U 25 (DIV):  Unsere Direktvermittlerinnen und -vermittler betreuen ganzheitlich Unternehmen vor Ort und beraten Arbeitgeber bei der Besetzung von Arbeits- und Ausbildungsstellen. Sie treffen eine Vorauswahl der Bewerberinnen und Berwerbernd veranstalten SpeedDatings für zu besetzende Arbeits- und Ausbildungsstellen.

Einstiegsqualifikation (EQ): Für die Vorbereitung einer betrieblichen Ausbildung kann ein Langzeitpraktikum von 6 bis 12 Monaten gefördert werden. Ziel ist der Übergang in ein reguläres Ausbildungsverhältnis.

Förderung beruflicher Weiterbildung: Falls Ihnen notwendige Qualifikationen für eine Arbeitsaufnahme fehlen um eine Tätigkeit aufzunehmen, kann eine entsprechende Weiterbildungsmaßnahme durchgeführt werden.

Betriebliche Trainingsmaßnahme (MAG): Vor einer Einstellung können Bewerber im Rahmen eines betrieblichen Praktikums an die angestrebte Tätigkeit herangeführt werden und ihre Eignung unter Beweis stellen.

Eingliederungszuschuss: Arbeitgeber können einen Zuschuss zum Arbeitsentgelt erhalten, wenn förderungsbedürftige Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer eingestellt werden Die Zuschusshöhe wird individuell festgelegt.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Jobcenter-nuernberg-stadt.arbeitgeberservice@jobcenter-ge.de.