GSB 7.1 Standardlösung

Hinweise zum Datenschutz und zur Verwendung von Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies und Webanalyse-Tools. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Altersrente

Informationen zum Übergang in die Altersrente

Mit nahendem Renteneintrittsalter empfiehlt es sich, das Thema Rente in die Beratung mit einzubeziehen. Bei manchen Personen wirkt sich die Perspektive des absehbaren Renteneintritts motivationshemmend auf die Aufnahme einer Beschäftigung aus. Andere bringen Offenheit und Gelassenheit mit, weil sie sich und anderen nichts mehr beweisen müssen. Bei wieder anderen löst der Renteneintritt zusätzliche Existenzsorgen aus. Das Jobcenter möchte mit Ihnen gemeinsam Ihre Fragen klären, damit eine einvernehmliche Vorgehensweise vereinbart werden kann.

Versicherungskonto bei der Deutschen Rentenversicherung

Grundsätzlich sollten Sie zuerst Ihr Versicherungskonto bei der Deutschen Rentenversicherung auf Vollständigkeit prüfen bzw. prüfen lassen. er Rentenversicherungsträger benötigt unter Umständen noch Nachweise von Ihnen. Bitte bedenken Sie, dass die Aufbewahrungsfristen für ehemalige Arbeitgeber, Bildungsträger, Krankenkassen, Agenturen für Arbeit und Sozialämter begrenzt sind. Sollten Sie aktuell keine Unterlagen mehr haben, dann nehmen Sie bitte Kontakt zur Rentenberatung in Ihrer Nähe auf.

Alternativ besteht die Möglichkeit, sich bei Ihrer (Samt-) Gemeindeverwaltung zu erkundigen. Dort bietet die Deutsche Rentenversicherung ebenfalls Sprechzeiten an oder man kann Ihnen dort Ansprechpartner/innen vor Ort nennen.

Rentenauskunft / Wartezeitauskunft

Ab dem 55. Lebensjahr erhalten Versicherte alle drei Jahre automatisch eine persönliche Rentenauskunft von ihrem Rentenversicherungsträger zugesandt. Diese enthält eine Übersicht aller gespeicherten Versicherungszeiten und Angaben der bisher zu erwartenden Rentenhöhe. Weiterhin können Sie der Auskunft entnehmen, ob Sie die Wartefrist für die verschiedenen Renten bereits erfüllt haben oder wie viele Monate Ihnen noch fehlen. Die Deutsche Rentenversicherung bietet Ihnen einen Rentenbeginn- und Rentenhöhenrechner im Internet an.

Rentenhöhenrechner

Renteninformation

Die Deutsche Rentenversicherung verschickt eine Renteninformation an alle Versicherten, die mindestens 27 Jahre alt sind und fünf Jahre Beitragszeiten erworben haben. Die Renteninformation wird automatisch einmal pro Jahr versandt. Sie soll den Versicherten einen Überblick über die erworbenen Anwartschaften und die Höhe der künftig zu erwartenden Altersrente geben.

Vorzeitige Rente wegen Alters - § 12a des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch - SGB II

Den Gesetzestext finden Sie hier: http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_2/__12a.html

Was bedeutet das für Sie?

  • Das Jobcenter muss prüfen, ob Sie nach der Vollendung Ihres 63. Lebensjahres einen Rentenanspruch haben. 
  • Der Gesetzgeber hat sogenannte Ausnahmetatbestände zugelassen, z. B. sozialversicherungspflichtige Teilzeitbeschäftigung, Bezug von Arbeitslosengeld I oder Anspruch auf abschlagsfreie Altersrente innerhalb von drei Monaten, u.a.m. Das heißt, dass Sie unter Umständen nicht verpflichtet werden können, Rente mit Abschlägen zu beantragen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass hier nicht auf jeden Einzelfall eingegangen werden kann. Gerade in jüngster Zeit haben die Gerichte hierzu mehrere Urteile gefällt, die in jeder Einmaligkeit gesondert zu prüfen sind. Gern können Sie Ihre Fragen in einem persönlichen Gespräch mit Ihrer Integrationsfachkraft klären. Vereinbaren Sie hierzu bitte einen Termin.

Weitere Informationen rund um das Thema Rente finden Sie auf der Hompage der Deutschen Rentenversicherung.