GSB 7.1 Standardlösung

Hinweise zum Datenschutz und zur Verwendung von Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies und Webanalyse-Tools. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Arbeitnehmer über 25 Jahre

Wie können wir Ihnen helfen?

Sie suchen eine Beschäftigung und haben Hindernisse, die eine Beschäftigungsaufnahme erschweren. Zur Verbesserung Ihrer persönlichen Situation sind Sie motiviert. Das Jobcenter im Landkreis Nienburg entwickelt mit Ihnen zusammen eine Strategie zur Jobsuche. Unsere qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besprechen mit Ihnen Ihre persönliche Situation. Wir suchen mit Ihnen gemeinsam nach passenden Stellenangeboten und Alternativen wie Weiterbildung oder Beschäftigungsförderung. Die Anbahnung und/oder Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung kann aus dem Vermittlungsbudget gefördert werden, sofern das für die berufliche Eingliederung erforderlich ist. Gleiches gilt für eine schulische Ausbildung. Ist eine Vermittlung in den „Ersten Arbeitsmarkt“ aus individuellen Gründen nicht unmittelbar möglich, können befristete Arbeitsgelegenheiten (AGH) eingerichtet werden. Ihre persönliche Ansprechpartnerin oder Ihr persönlicher Ansprechpartner informiert Sie über die Möglichkeiten der Förderung aus dem Vermittlungsbudget.

Was erwarten wir von Ihnen?

Wir gehen davon aus, dass Sie selbst aktiv Ihre Stellensuche betreiben. Das bedeutet, dass Sie sich selbst um einen zumutbaren Arbeitsplatz bemühen, auch wenn dieser nicht Ihrem erlernten Beruf oder Ihrer zuletzt ausgeübten Tätigkeit entspricht oder der Ort ihrer Beschäftigung weiter als geplant entfernt. Sie beteiligen sich aktiv an allen Maßnahmen, die Ihre Eingliederung unterstützen. Die Ergebnisse werden im Rahmen einer sogenannten Eingliederungsvereinbarung festgehalten.

Wie nehmen Sie Kontakt auf?

Bei Ihrer ersten Vorsprache im Jobcenter im Landkreis Nienburg melden Sie sich an der Information. Dort werden Ihre persönlichen Daten aufgenommen und die Antragsunterlagen auf Arbeitslosengeld II werden Ihnen ausgehändigt. Sie erhalten schnellstmöglich einen Termin im Bereich Markt und Integration, bei dem Ihre berufliche Situation im Vordergrund steht. Einen weiteren Termin erhalten Sie in der Leistungsabteilung. Dort werden Sie über Ihre Leistungsansprüche informiert.

Was müssen Sie beachten?

Während der Zeit, in der sie Leistungen der Grundsicherung für Arbeitssuchende erhalten, sind Sie verpflichtet, sich bei Einladungen persönlich zu melden und zu ärztlichen und psychologischen Untersuchungen erscheinen, falls Sie dazu aufgefordert wurden. Falls Sie verhindert sind, unterrichten Sie bitte sofort Ihren Träger und geben Sie auch den Grund an, um Sanktionen zu vermeiden. Mit vorheriger Zustimmung Ihrer persönlichen Ansprechpartnerin oder Ihres persönlichen Ansprechpartners können Sie sich außerhalb Ihres Wohnortes aufhalten. Dies gilt nicht, falls während der geplanten Ortsabwesenheit eine berufliche Eingliederung zu erwarten ist.

Wichtig: Bitte bringen Sie bei jeder Vorsprache im Jobcenter im Landkreis Nienburg Ihre gültigen Ausweispapiere mit.