www.jobcenter-ge.de

Aktueller Hinweis zur digitalen Ausstattung von hilfebedürftigen Schülerinnen und Schülern

Das Jobcenter kann einen Mehrbedarf für digitale Endgeräte für die Teilnahme am pandemiebedingten Distanz-Schulunterricht zusätzlich zu den laufenden Leistungen gewähren. Ein entsprechender Antrag zur Kostenübernahme kann formlos gestellt werden. Somit können ab dem 1. Januar 2021 entstandene Aufwendungen für alle benötigten Endgeräte (z.B. Tablet/PC jeweils mit Zubehör, z. B. Drucker, Erstbeschaffung von Druckerpatronen) anerkannt werden.

Die Höhe des Mehrbedarfs wird im Einzelfall auf der Grundlage der schulischen Vorgaben ermittelt und sollte im Regelfall den Gesamtbetrag von 350,00 EUR je Schülerin oder Schüler für alle benötigten Endgeräte nicht übersteigen. Voraussetzung für die Kostenübernahme ist, dass im Haushalt noch kein geeignetes digitales Endgerät für die Teilnahme am Schulunterricht zur Verfügung steht und auch die Schule keine Ausleihmöglichkeiten bietet. Eine Bestätigung der Schule oder des Schulträgers, dass ein Computer notwendig ist und nicht ausgeliehen werden kann, und ein Kostenangebot (z.B. von einem Internethändler) sind vorzulegen. Nach der Bewilligung seitens des Jobcenters und dem anschließenden Kauf muss ein Beleg dafür eingereicht werden.

Wir bleiben in Kontakt.

Der Gesundheitsschutz unserer Kundinnen und Kunden sowie unserer Beschäftigten steht für uns an erster Stelle.

Am einfachsten erreichen Sie uns derzeit über Telefon (siehe rechte Spalte) und Email. Hierüber können auch so gut wie alle Anliegen geklärt werden. Teilen Sie uns bei Ihrer Kontaktaufnahme bitte möglichst Ihre BG-Nummer sowie Ihre Kundennummer mit.

Um uns Ihr Anliegen datenschutzkonform und sicher zu übermitteln, bieten wir Ihnen den Postfachservice an. Mehr Informationen dazu finden Sie auf jobcenter.digital

Einen Weiterbewilligungsantrag stellen, eine Veränderung mitteilen oder den Vereinfachten Antrag abgeben - all das können Sie schon online erledigen. Einen Überblick über die eServices der Bundesagentur für Arbeit finden Sie hier. Um sie nutzen zu können, melden Sie sich hier an.

Bei einem Notfall rufen Sie uns bitte an, wir können dann einen Termin für ein persönliches Gespräch auch kurzfristig vereinbaren.

Viele Informationen zur derzeitigen Situation sowie allgemein zum Thema Grundsicherung können Sie hier nachlesen.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Jobcenter Mansfeld-Südharz

Zusatzinformationen

Wir sind weiter für Sie da.

Auch wenn unsere Häuser derzeit nur eingeschränkt für persönliche Vorsprachen geöffnet sind, arbeiten wir weiter für Sie.

Servicenummern Mo - Fr
von 8 - 18 Uhr erreichbar
Servicenummer Sangerhausen
03464 554 633
Servicenummer Eisleben
03475 66 77 256
Servicenummer Hettstedt
03476 88 98 256
Arbeitgeber-Hotline
0800 4 5555 20
Standortübergreifende Hotline
03464 554 122

Unterlagen per Post?
Bitte nur als Kopie!

Keine Originale, bitte nur als Kopie.

Nutzen Sie bitte unsere Postfachadresse!

Jobcenter Mansfeld-Südharz
PF 10 11 05
06511 Sangerhausen 

Sie finden uns in Sangerhausen, Eisleben und Hettstedt.

Standort Sangerhausen
Baumschulenweg 1
06526 Sangerhausen
Service-Telefonnummer:
03464 554 633
Standort Eisleben
Sangerhäuser Str. 23
06295 Lutherstadt Eisleben
Service-Telefonnummer:
03475 66 77 256
Standort Hettstedt
Freimarkt 35
06333 Hettstedt
Service-Telefonnummer:
03476 88 98 256