www.jobcenter-ge.de

Bis zu 50 Prozent Zuschuss zum Arbeitsentgelt

Trotz der Pandemie suchen viele Arbeitgeber weiter neue Mitarbeiter. Sie sollen fachlich und sozial kompetent sein und müssen ins Unternehmen passen. Dabei ist es für die Firmen immer schwieriger, passende neue Mitarbeiter zu finden. Hier kann das Jobcenter helfen, auch finanziell!

Ausgabejahr 2021
Datum 12.03.2021

Arbeitgebern, die einem Leistungsempfänger die Chance zum beruflichen Einstieg geben, kann das Jobcenter einen Zuschuss von bis zu 50 Prozent des Arbeitsentgelts für bis zu 24 Monate zahlen. Für Arbeitnehmer, die das 50. Lebensjahr vollendet haben, ist sogar eine Förderdauer von bis zu 36 Monaten möglich. Der Zuschuss wird nur für sozialversicherungspflichtige Beschäftigungen gewährt und soll helfen, wenn der neue Mitarbeiter zu Beginn der Beschäftigung den Anforderungen des Arbeitsplatzes (noch) nicht entspricht.

Trotzdem trauen sich nur wenige Arbeitgeber auch einmal Mitarbeiter einzustellen, die nicht die erwarte Berufserfahrung mitbringen. Allgemeinhin gilt, geringe Berufserfahrung ginge mit einem hohen Aufwand bei der Einarbeitung einher, was höhere Kosten verursacht.

Franka Bahrs, Teamleiterin beim Arbeitgeber-Service, rät: „Versuchen Sie es doch mal mit einem neuen Mitarbeiter, dem noch etwas Berufserfahrung fehlt, der dafür aber gut ins Unternehmen passt. Meiner Erfahrung nach lohnt sich das! Viele Unternehmen waren positiv überrascht von der Motivation ihrer neuen Mitarbeiter. Erfahrungsgemäß halten diese den Unternehmen auch länger die Treue. Auf diese Weise profitieren beide Seiten.“

Neugierig geworden? Dann rufen Sie die Arbeitgeber-Hotline (0800) 4 5555 20 des gemeinsamen Arbeitgeber Service von Agentur für Arbeit und Jobcenter Landeshauptstadt Magdeburg an.