www.jobcenter-ge.de

Einführung der Otto-City-Card zum 01.01.2021

Datum 30.12.2020

Mit der Otto-City-Card (OCC) können einkommensschwache Bürger*innen/ Familien der Stadt Magdeburg, wie beim bisherigen Magdeburg-Pass eine Vergünstigung auf Eintritte/ Kartenpreise bei Partnereinrichtungen erhalten.

Der bisherige Magdeburg-Pass wird zum 01.01.2021 durch die neue Karte abgelöst. Durch die Aufnahme der Bildungskarte für die Leistungen von Bildung und Teilnabe, haben Bürger, welche beide Leistungen beanspruchen können, künftig nur noch eine Karte zur Hand.

Im Rahmen dieser Umstellung wird auch der Kreis der Anspruchsberechtigten Personen erweitert. Nachfolgende Personenkreise können zukünftig die OCC erhalten:

  •  Bezieher*innen von Arbeitslosengeld II nach dem SGB II
  •  Bezieher*innen von Leistungen nach dem SGB XII (Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung/ Hilfe zum Lebensunterhalt)
  •  Bezieher*innen von Asylbewerberleistungen
  •  Bezieher*innen von Wohngeld (neu)
  •  Bezieher*innen von Kinderzuschlag (neu)
  •  Kinder in Heimen oder bei Pflegeeltern mit Bezug von Leistungen nach dem SGB VIII (neu)

 Auch die Karte selbst ist neu!

Zukünftig wird die Karte in EC-Kartenform digitalisiert und erhält ein neues Erscheinungsbild. Sie soll einmalig ausgestellt werden. Alle Angaben wie Name, Bewilligungszeiträume und das Guthaben werden digital hinterlegt. Die Karte enthält nun optisch nur noch einen QR-Code/ Strichcode sowie eine Kartennummer.

Die Bürger können alle Daten zu Ihrer Karte sowie Angebote und die Höhe des Guthabens mittels eines individuellen Zugangs online einsehen.

Hinter dieser kleinen Karte verbirgt sich also so viel mehr!