www.jobcenter-ge.de

„jobcenter.digital“ ist online. Ab 12. Januar 2021 auch mit dem Postfachservice als neuen Online-Dienst

Bei „jobcenter.digital“ handelt es sich um ein bundesweites Produkt im Rechtskreis SGB II.

Für unsere Kundinnen und Kunden wird so ein schneller und zielgerichteter Zugang zur Lösung ihres Anliegens geschaffen. Seit dem 21. Mai 2019 haben Sie mit „jobcenter.digital“ die Möglichkeit folgende Online-Funktionalitäten zu nutzen:

  • Registrierung im Online-Portal und Nutzung eines personalisierten Kundenkontos (Sie müssen im Besitz einer eigene E-mail-Adresse sein)
  • Übermittlung von Weiterbewilligungsanträgen (WBA)
  • Übermittlung von Veränderungsmitteilungen (VÄM)
  • Hochladen von Formularen und Dokumenten 
  • Unterstützungsfunktionen für die Online-Antragsbearbeitung (z.B. integrierte Ausfüllhinweise und Validierung von Eingaben)

Die Vorteile liegen auf der Hand:

Mit dem Verfahren können Weiterbewilligungsanträge und Veränderungsmitteilungen direkt im Online-Portal bearbeitet, gespeichert und digital ans Jobcenter übermittelt werden. Hierdurch erhalten die Kundinnen und Kunden einen sicheren Zugangskanal, um ihre Dokumente elektronisch zu übermitteln. Nachweisdokumente können auf verschiedenen Wegen im Portal hochgeladen und an das Jobcenter übermittelt werden (Scan, Foto u. a.). Diese Dokumente werden im PDF-Format der jeweiligen Kundenakte in der E-AKTE zugeführt. Hilfetexte unterstützen bei der Dateneingabe.  Das Verfahren spart Zeit und Geld (Porto).

Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Jobcenters stehen die Anträge schneller zur Verfügung und die Bearbeitung kann zügiger als bisher erfolgen.

Zur Unterstützung bei technischen Problemen steht für die Kundinnen und Kunden unter 0800 4 5555 03 ein bundesweiter technischer Support zur Verfügung.

Auch die Jobsuche wird in das Online-Angebot eingebunden. So ist die Möglichkeit gegeben, ohne weitere Anmeldung direkt über das Online-Portal auf die Inhalte der Jobsuche zugreifen zu können. Es wird ein einfacher, schneller Zugang geschaffen, der Nutzungshemmnisse abbaut.

Die Zugangsdaten für das Verfahren werden im Jobcenter ausgehändigt. Über die Homepage des Jobcenters Mecklenburgische Seenplatte-Süd www.jc-mse.de gelangen die Kundinnen und Kunden ganz einfach zu „jobcenter.digital“ oder Sie geben „jobcenter.digital“ direkt in das Adressfeld Ihres Browsers ein.

Für den Kundenkreis derjenigen, die aufstockende Leistungen zum Arbeitslosengeld vom Jobcenter erhalten, besteht bereits jetzt die Möglichkeit, das Online-Angebot der eServices Geldleistungen im SGB III zu nutzen. Das neue Online-Portal ist für diese Kundinnen und Kunden lediglich eine willkommene Erweiterung der bisherigen Funktionalitäten.

Auf Grund des hohen Beratungsbedarfes bei Erstanträgen auf Arbeitslosengeld II, sind diese von dem online-Angebot ausgeschlossen. Zur Erstantragstellung muss also nach wie vor der Weg ins Jobcenter angetreten werden. Auch den Weiterbewilligungsantrag kann man grundsätzlich weiter in Papierform beim Jobcenter stellen.

Ab 12. Januar 2021 haben Sie nun auch die Möglichkeit den neuen Postfachservice von zu Hause als neuen Service zu nutzen. Über diesen Online-Dienst können Sie, sofern Sie einen Zugang zu jobcenter.digital haben, Nachrichten unkompliziert an das Jobcenter senden. So können Sie ab sofort elektronisch von zu Hause aus mit Ihrem Jobcenter in Kontakt treten. Der neue Service funktioniert natürlich auch mobil über Ihr Smartphone.

Mit einem Klick auf die Grafik gelangen Sie direkt zu Ihrem SGB II-Kundenportal.

Webseite zum SGBII-Portal

Erklärvideo zum Postfachservice SGB II

Erklärvideo zum online-Verfahren jobcenter.digital

Erklärvideo zum Ausfüllen eines online-Weiterbewilligungsantrages

Erklärvideo zum Ausfüllen einer online-Veränderungsmitteilung