„jobcenter.digital“ – alle Anträge zu jeder Zeit schnell und sicher von zu Hause stellen!

2019 wurde das Online-Angebot jobcenter.digital für die gemeinsamen Einrichtungen (gE) eingeführt. Bürgerinnen und Bürger können damit unter anderem online einen Weiter-bewilligungsantrag stellen, Veränderungen mitteilen, Dokumente und Formulare zeit- und ortsunabhängig an die gemeinsame Einrichtung (gE) übermitteln sowie nach Abstimmung mit der Integrationsfachkraft Anträge für Eingliederungsleistungen stellen. Darüber hinaus wurde unter www.jobcenter.digital das Informationsangebot erheblich erweitert. 

Jetzt können Sie alle Anträge zu jeder Zeit schnell und sicher von zu Hause stellen!

Die Vorteile liegen auf der Hand:

Anträge und Dokumente werden über einen sicheren Zugangskanal an das Jobcenter übermittelt. Die Dokumente werden der elektronischen Kundenakte zugeführt. Hilfetexte unterstützen bei der Dateneingabe.  Das Verfahren spart Zeit und Geld (Porto).

Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Jobcenters stehen die Anträge schneller zur Verfügung, und die Bearbeitung kann zeitnah erfolgen.

Ab dem 29. November 2022 kann nun auch der Erstantrag auf Arbeitslosengeld II online gestellt werden.

Die Bürgerinnen und Bürger werden Schritt für Schritt durch den Online-Antrag geführt. Ihnen werden nur Fragen gestellt, die für ihre persönliche Lebenssituation wichtig sind. Sie erhalten hilfreiche Erläuterungen zu allen Informationen, die das Jobcenter benötigt. Einige Angaben erfordern Nachweise, die sie ebenfalls online hochladen können. Alle Antragsdaten und Nachweise bzw. Dokumente können direkt am PC, Tablet oder Smartphone hochgeladen werden. 

Der Online-Antrag spart somit Zeit und Portokosten.

Des Weiteren können die Bürgerinnen und Bürger das sogenannte Online-Arbeitsmarktprofil nutzen. Dort lassen sich Angaben zur persönlichen und beruflichen Situation bequem von zu Hause aus hinterlegen. Sie können sich damit optimal auf das Erstgespräch in der Arbeitsvermittlung vorbereiten.

Damit Sie Bürgergeld online beantragen können, benötigen Sie ein Benutzerkonto bei der Bundesagentur für Arbeit (BA). Falls Sie noch kein Benutzerkonto haben, werden Sie zu einer Seite weitergeleitet, auf der Sie sich für ein Benutzerkonto registrieren können.

Für den Kundenkreis derjenigen, die aufstockende Leistungen zum Arbeitslosengeld vom Jobcenter erhalten, besteht bereits jetzt die Möglichkeit, das Online-Angebot der eServices Geldleistungen im SGB III zu nutzen. Das neue Online-Portal ist für diese Bürgerinnen und Bürger lediglich eine willkommene Erweiterung der bisherigen Funktionalitäten. Sie können sich mit Ihren Zugangsdaten anmelden und den Antrag starten.

Zur Unterstützung bei technischen Problemen steht für die Kundinnen und Kunden unter 0800 4 5555 03 ein bundesweiter technischer Support zur Verfügung.

Über die Homepage des Jobcenters Mecklenburgische Seenplatte-Süd www.jc-mse.de gelangen die Bürgerinnen und Bürger ganz einfach zu „jobcenter.digital“ oder Sie geben „jobcenter.digital“ direkt in das Adressfeld Ihres Browsers ein.

Webseite zum SGBII-Portal

Flyer jobcenter.digital

Flyer Neukundenservice

Erklärvideo zum online-Verfahren jobcenter.digital

Erklärvideo zum Ausfüllen eines online-Weiterbewilligungsantrages

Erklärvideo zum Ausfüllen einer online-Veränderungsmitteilung

Erklärvideo zum Postfachservice SGB II

Klickstrecke zum online-Arbeitspaket