GSB 7.1 Standardlösung

Hinweise zum Datenschutz und zur Verwendung von Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies und Webanalyse-Tools. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Joblotsin im Jobcenter Mecklenburgische Seenplatte-Süd

Bis zum 31.12.2020 wird im Jobcenter Mecklenburgische Seenplatte-Süd 1 Joblotsin beschäftigt.

Für die Dauer der Beschäftigung dieser Mitarbeiter wird das Jobcenter aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) finanziell unterstützt.

Die Joblotsin wird geflüchtete, alleinerziehende Frauen, Single-Frauen, sowie geflüchtete Frauen in Elternzeit bei der Integration in den allgemeinen Arbeitsmarkt individuell unterstützen. Diese Frauen werden optimal und ganzheitlich betreut, um Integrationsfortschritte zu erzielen und Vermittlungshemmnissen abzubauen. Neben der Stärkung von Ressourcen sozialer-, zivilgesellschaftlicher- und kultureller Teilhabemöglichkeiten, sollen die Wahrnehmung neuer Verantwortungsbereiche der Frauen und das Rollenverständnis im Prozess der Integration gestärkt und gefördert werden.

Auch Arbeitgeber werden bei der Einstellung von geflüchteten Frauen in allen praktischen Fragen rund um die Integration in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt durch die Joblotsin beraten.

Zu den weiteren Aufgaben zählen die Kontaktaufnahme und – pflege der Netzwerkpartner, die Zusammenarbeit mit Bildungsträgern, Sprachkursträgern, Behörden, Berufsberatung, Jugendamt, Ausländerbehörde, sowie Vermietern. Im Rahmen einer Ressourcen- und Netzwerkanalyse, werden Hilfen für verschiedene Problemlagen gewährt.
So leistet die Joblotsin des Jobcenters einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der beruflichen Integration von geflüchteten Frauen in unserer Region