GSB 7.1 Standardlösung

Hinweise zum Datenschutz und zur Verwendung von Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies und Webanalyse-Tools. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Branchentag "Hotel und Gaststätten" am 25.02.2020

Am 25.02.20 fand auch in diesem Jahr der Branchentag „Hotel und Gaststätten“, zum ersten Mal im Existenzgründerzentrum Waren (EGZ), statt.

Es hatten der gemeinsame Arbeitgeberservice und die Wirtschaftsförderung Mecklenburgische Seenplatte geladen. 

Dem Aufruf der Einladung folgten an diesem Tag 11 interessierte Arbeitgeber aus der Region, Vertreter der Arbeitsagentur, des Jobcenters MSE Nord sowie der DEHOGA.

Im Rahmen eines Arbeitgeberfrühstückes informierte u.a. der Geschäftsführer – Operativ der Arbeitsagentur Neubrandenburg Herr Bünning über die Entwicklungen am Arbeitsmarkt sowie über die Möglichkeiten der Personalqualifizierung während der Beschäftigung nach dem Qualifizierungs- und Chancengesetz. 

Als Regionalleiterin DEHOGA für die Müritzregion und Betriebsleiterin des Gutshof Woldzegarten gab Frau Kallisch-Puchelt Impulse zu alternativen Personalgewinnungsstrategien und Möglichkeiten der Gestaltung von flexiblen Arbeitsmodellen.

Herr Knappe als Ansprechpartner im Jugendservice informierte über das Angebot und die Unterstützungsmöglichkeiten der JuSe für Jugendliche und Ausbildungssuchende im Übergang von Schule in den Beruf.

Weiter wurde im Foyer des Hauses im Rahmen einer Wanderausstellung, begleitet durch die BCA des Jobcenters, Frau Dahnke, über die Möglichkeiten rund um den Minijob informiert.

Insgesamt konnte aus den Gesprächen herausgestellt werden, dass die Branche besser ist als ihr Ruf und viele der Unternehmer Ihren Beruf nach wie mit voller Überzeugung ausüben, trotz teils schwieriger Umstände passendes Personal für ihr Unternehmen zu finden.

Alle teilnehmenden Arbeitgeber hatten Ihre offenen Ausbildungs- und Arbeitsstellen „im Gepäck“.

Im Zweiten Teil des Branchentages standen die „Speed-Datings“ zwischen den Arbeitgebern und den eingeladenen Bewerbern im Vordergrund. Dabei kamen die Arbeitgeber mit interessierten Bewerbern ins Gespräch. Es wurden Folgekontakte im Unternehmen vereinbart aus denen ggf. auch Arbeits- und Ausbildungsverträge resultieren werden.

Aufgrund des Streikes im öffentlichen Nahverkehr an diesem Tag, war es nicht allen Bewerbern möglich teilzunehmen, so dass die Beteiligung leider unter den Erwartungen der sonst als positiv resümierten Veranstaltung blieb.

Im Verlauf des Jahres 2020 sind weitere Veranstaltungen im Form von Bewerbertagen in verschiedenen Gastronomiebetrieben durch den gemeinsamen Arbeitgeberservice der Arbeitsagentur und des Jobcenters MSE Nord geplant um weitere interessierte Arbeitnehmer und Arbeitgeber zusammenzuführen.