Kinderfreizeitbonus - Auszahlung im August

Datum 03.08.2021

Mit dem Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ wurden weitere finanzielle Hilfen für bedürftige Familien beschlossen. Die Einmalzahlung von 100,00 Euro sollen minderjährige Kinder und Jugendliche erhalten, um Angebote zur Freizeitgestaltung wahrnehmen und Versäumtes nachholen zu können. 

Wer bekommt den Kinderfreizeitbonus vom Jobcenter?

  • Kinder und Jugendliche die am 01. August 2021 noch nicht 18 Jahre alt sind und

  • im Monat August Anspruch auf Arbeitslosengeld II haben.

Wichtig zu wissen!

  • Sollte das Kind oder der Jugendliche seinen Bedarf zum Lebensunterhalt durch Kindergeld, Unterhaltsvorschuss, Unterhalt oder anderes Einkommen selbst decken und somit kein Arbeitslosengeld II erhalten, besteht kein Anspruch auf Kinderfreizeitbonus.

  • Ob das einzelne Kind einen Leistungsanspruch hat, können Sie dem Berechnungsbogen Ihres Bewilligungs- bzw. Änderungsbescheides auf Arbeitslosengeld II entnehmen und zwar in der Spalte zur jeweiligen Person.

  • Der alleinige Bezug von Leistungen auf Bildung und Teilhabe (zum Beispiel Schulbeihilfe im Monat August) begründet keinen Anspruch auf den Kinderfreizeitbonus vom Jobcenter.

  • Der Kinderfreizeitbonus muss im Jobcenter nicht extra beantragt werden.

  • Die Einmalzahlung wird nicht auf das Arbeitslosengeld II angerechnet.

  • Die Auszahlung erfolgt im August 2021, als Sonderzahlung, erst nach dem regulären Zahlungstermin für Arbeitslosengeld II und somit per separater Überweisung auf das bei der Antragstellung angegebene Konto.

  • Kann der Anspruch auf Arbeitslosengeld II erst später festgestellt werden, wird der Kinderfreizeitbonus zu einem späteren Zeitpunkt ausgezahlt.

  • Auch Bezieher von Kinderzuschlag, Wohngeld, Sozialhilfe und nach dem Asylbewerberleistungsgesetz haben Anspruch auf den Kinderfreizeitbonus, erhalten diesen aber nicht vom Jobcenter.

  • Weitere Informationen dazu finden Sie auf den Seiten der
    Familienkasse und Arbeitsagentur.