GSB 7.1 Standardlösung

Hinweise zum Datenschutz und zur Verwendung von Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies und Webanalyse-Tools. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Projekt "Familien stärken - Perspektiven eröffnen"

ESF Logo Famico

gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Sachsen-Anhalt

Das Projekt „Familien stärken - Perspektiven eröffnen“ lief bereits seit Oktober 2012 sehr erfolgreich und befindet sich seit 01.07.2015 in der zweiten Phase. Es wird in Trägerschaft des Landkreises Wittenberg bis zum 31.12.2020 umgesetzt und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes Sachsen-Anhalt finanziert. Es richtet sich an arbeitslose Personen unter 35 Jahren im Rechtskreis des Zweiten Buch Sozialgesetzbuches (SGB II). Das Vorhandensein von Kindern innerhalb der Bedarfsgemeinschaft ist eine weitere zwingende Voraussetzung.  

Zielstellung von „Familien stärken – Perspektiven eröffnen“ ist es, insbesondere alleinerziehende junge erwerbsfähige Menschen oder Familienbedarfsgemeinschaften mit individuellen Herausforderungen zu unterstützen, in denen beide Partner arbeitslos sind oder sich ein Partner in einer Maßnahme der aktiven Arbeitsmarktpolitik befindet. Durch eine intensive Beratung, Betreuung und Unterstützung soll eine Beschäftigungsmöglichkeit auf dem Ausbildungs- oder Arbeitsmarkt erarbeitet und letztendlich realisiert werden.

Vertreten wird das Projekt durch drei Familiencoaches und einen Jobcoach sowie eine Projektassistentin, die ihre Tätigkeiten in der Fabrikstraße 1, in 06886 Wittenberg ausüben.

Die Familiencoaches analysieren gemeinsam mit den Projektteilnehmern die jeweilige persönliche Situation und setzen an den individuellen Handlungsbedarfen an.

Der Jobcoach ist dagegen für die Akquise von Arbeits- und Ausbildungsstellen zuständig.

Ausführlichere Informationen zum Projekt und die Kontaktdaten der Mitarbeiter erhalten Sie unter diesem Link.