GSB 7.1 Standardlösung

Regelleistung

Regelleistung

Zum Jahresbeginn 2018 steigen die Leistungen für alle, die ihren Lebensunterhalt nicht selbst bestreiten können. Das gilt für die Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II) und die Sozialhilfe nach SGB XII.

Das Gesetz wurde durch den Bundestag am 06.09.2017 beschlossen. Der Bundesrat hat abschließend zugestimmt.

Diese Regelsätze gelten ab 1. Januar 2018 (Veränderung gegenüber 2017 in Klammern):

Alleinstehend / Alleinerziehend416 Euro (+ 7 Euro)
Erwachsene nicht-erwerbsfähige / Behinderte (z.B. in Wohngemeinschaften)416 Euro (+ 7 Euro)
Paare je Partner / Bedarfsgemeinschaften374 Euro (+ 6 Euro)
Erwachsene Behinderte in stationären Einrichtungen (bis Ende 2019)332 Euro (+ 5 Euro)
nicht-erwerbstätige Erwachsene unter 25 Jahre im Haushalt der Eltern332 Euro (+ 5 Euro)
Jugendliche von 14 bis unter 18 Jahren316 Euro (+ 5 Euro)
Kinder von 6 bis unter 14 Jahren296 Euro (+ 5 Euro)
Kinder unter 6 Jahre240 Euro (+ 3 Euro)

Die Regelleistung umfasst insbesondere Ernährung, Kleidung, Hausrat, Bedarfe des täglichen Lebens sowie in vertretbarem Umfang auch Beziehungen zur Umwelt und eine Teilnahme am kulturellen Leben.