GSB 7.1 Standardlösung

Hinweise zum Datenschutz und zur Verwendung von Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies und Webanalyse-Tools. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Geld zum Leben enthält Rechte und Pflichten

Geldleistungen

Arbeitslosengeld II ist eine nachrangige Leistung, d.h. Anspruch haben Menschen, die anderweitig ihren Lebensunterhalt nicht mehr bestreiten können. Es ist der Ersatz für ein Einkommen, das Sie zurzeit nicht erzielen können. Wir sorgen dafür, dass Sie über das Geld, das Ihnen zusteht, so schnell wie möglich verfügen können. Was und wie viel Ihnen zusteht, hat der Gesetzgeber geregelt – und es ist kein „Wunschkonzert“ daraus geworden.

Im SGB II sind auch Ihre Pflichten geregelt – und was wir tun müssen, wenn Sie gegen diese Pflichten verstoßen. Unsere Pflicht ist es, Ihre „Lohnersatzleistung“ zu kürzen, wenn Sie nicht das tun, was die Gemeinschaft von Ihnen erwartet: Alles zu unternehmen, um wieder Einkommen aus Arbeit zu erzielen.

Unsere Leistung, an der wir uns gerne messen lassen, ist Ihnen alle Hilfe zu geben, die Sie benötigen. Wir geben Ihnen unsere Kompetenz und unser Vertrauen. Wir wollen uns zum Anwalt Ihrer Rechte machen. Eine Einbahnstraße ist das nicht. Wir erwarten von Ihnen Eigenverantwortung und Eigeninitiative und fordern das auch ein.

Kontaktdaten Leistungsbereich

Kontakt

Sie sind noch keine 25 Jahre alt und wohnen nicht mehr im Haushalt Ihrer Eltern? Dann liegt die Zuständigkeit in leistungsrechtlichen Angelegenheiten  bei der

Embedding not supported