GSB 7.1 Standardlösung

Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt

Die Beauftragte für Chancengleichheit ist die direkte Ansprechpartnerin für alle Aufgaben und Fragestellungen
im Sinne der Chancengleichheit von Frauen und Männern und der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Die Gleichstellung von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt ist im Sozialgesetzbuch fest verankert. Dabei geht es in erster Linie um die Beseitigung und Vermeidung von Benachteiligungen aus Gründen einer Geschlechterzugehörigkeit sowie um die Verbesserung der Vereinbarkeit von Famile und Beruf.

Die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) beim Jobcenter Hameln-Pyrmont unterstützt Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie deren Organisationen in Fragen

der Vereinbarkeit von Familie und Beruf
• der Elternzeit
• des Wiedereinstiegs nach Kinderbetreuung und / oder Pflege
• der Teilzeitausbildung und -beschäftigung sowie Umschulung
• einer Existenzgründung
• von Bewerbungstipps sowie
• von familienorientierter Personalpolitik

Die BCA arbeitet eng mit regionalen Trägern und Behörden zusammen, die insbesondere mit Fragen der Frauenerwerbstätigkeit befasst sind. Ziel ist es, die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern zu sichern. Die BCA informiert insbesondere über die Situation von Frauen auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt in der Region.
Ein weiterer Aufgabenschwerpunkt ist die Beratung und Unterstützung der Fach- und Führungskräfte bei der frauen- und familiengerechten Aufgabenerledigung sowie die Erarbeitung von geschäftspolitischen Konzepten und Zielen zur Gleichstellung von Frauen und Männern.

BCA

Ansprechpartnerin:
Regine Hölscher
Tel.: (05151) 7815 610
Fax: (05151) 7815 599
Email: Jobcenter-Hameln-Pyrmont.BCA@jobcenter-ge.de