GSB 7.1 Standardlösung

Hinweise zum Datenschutz und zur Verwendung von Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies und Webanalyse-Tools. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Arbeitslosengeld II und Sozialgeld

Arbeitslosengeld II - Alg II - können alle erwerbsfähigen, leistungsberechtigten Personen im Alter von 15 Jahren bis zur gesetzlich festgelegten Altersgrenze zwischen 65 und 67 Jahren erhalten. Personen die nicht erwerbsfähig sind, können Sozialgeld erhalten. 

Arbeitslosengeld II und Sozialgeld sind Leistungen, die eine Grundsicherung des Lebensunterhaltes gewährleisten sollen. Was dem Einzelnen dabei zusteht, hat der Gesetzgeber in sogenannten „Regelbedarfen“ festgelegt.

Sozialgeld: Nicht erwerbsfähige Leistungsbedürftige erhalten Sozialgeld, wenn in ihrer Bedarfsgemeinschaft mindestens ein erwerbsfähiger Hilfebedürftiger lebt. Sozialgeld erhalten z.B. Kinder in einer Bedarfsgemeinschaft.

Das Alg II setzt sich zusammen aus den Regelbedarfen und den Kosten für Unterkunft und Heizung. Zusätzlich können Mehrbedarfe sowie einmalige Leistungen gewährt werden. Alg II wird an den Bevollmächtigen der Bedarfsgemeinschaft ausgezahlt.

   s. hierzu erster Kontakt.

An den bzw. die Bevollmächtigte richtet sich immer der Bewilligungsbescheid sowie die Änderungsbescheide. Aufgeführt sind in den Bescheiden jeweils alle Mitglieder der Bedarfsgemeinschaft. Individuell für jedes Mitglied sind darin die einzelnen Beträge und Leistungen ausgewiesen.

Dadurch sind die Bescheide meist sehr umfangreich. Hier erhalten Sie erläuternde Informationen:

Video "Bewilligungsbescheid"

Musterbescheid

Musterberechnung

Antragsformulare und Merkblätter

Zusatzinformationen

Veränderungen mitteilen und Weiterbewilligung beantragen

 - bequem digital von zu Hause aus

Mit dem neuen Angebot www.jobcenter.digital einfach von zu Hause aus Veränderungsmitteilungen einreichen oder einen Weiterbewilligungsantrag stellen.

Einfach, sicher und immer nachvollziehbar können Sie mit dem neuen Online-Angebot Unterlagen einreichen, Änderungen mitteilen und die Weiterzahlung Ihrer Leistungen beantragen. Lassen Sie sich bei Ihrem nächsten  Besuch im Jobcenter für die Onlinedienste registrieren und Ihr Konto freischalten.