GSB 7.1 Standardlösung

Hinweise zum Datenschutz und zur Verwendung von Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies und Webanalyse-Tools. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Teilhabechancengesetz

Gesetz zur „Schaffung neuer Teilhabechancen für Langzeitarbeitslose auf dem allgemeinen und sozialen Arbeitsmarkt“

Zum 01.01.2019 ist das 10. SGB II-Änderungsgesetz - Teilhabechancengesetz in Kraft getreten. Vielen unserer langzeitarbeitslosen Kundinnen und Kunden bietet diese neue Fördermöglichkeit eine gute Chance, wieder in eine Beschäftigung zu kommen. Mit den §§ 16e und 16i Zweites Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) werden uns als Jobcenter attraktive Förderangebote für Arbeitgeber und ein beschäftigungsbegleitendes Coaching für die Arbeitnehmer an die Hand gegeben.

§ 16e SGB II Eingliederung von Langzeitarbeitslosen

Arbeitslosengeld II-Empfänger, die seit mindestens zwei Jahren arbeitslos sind, können Lohnkostenzuschüsse geltend machen. Sie erhalten als staatliche Förderung im ersten Jahr 75 und im zweiten Jahr 50 Prozent des gezahlten Lohnes. Verpflichtend ist ein begleitendes Coaching für mindestens sechs Monate ab Beschäftigungsbeginn.

Unsere Fachkräfte im Arbeitgeberservice Hameln-Pyrmont beraten Sie gern persönlich:

Telefon: 05151 909 666

E-Mail: Hameln.Arbeitgeber@arbeitsagentur.de

§ 16i SGB II Teilhabe am Arbeitsmarkt

Personen, die in den vergangenen sieben Jahren mindestens sechs Jahre Arbeitslosengeld II bezogen haben und mindestens 25 Jahre alt sind, können über einen Lohnkostenzuschuss gefördert werden. Für Arbeitslose, die ein minderjähriges Kind haben oder schwerbehindert sind, reichen bereits fünf Jahre Arbeitslosengeld II-Bezug. Der Zuschuss wird fünf Jahre gewährt. Er beträgt in den ersten zwei Jahren 100 Prozent des gesetzlichen Mindestlohns, es sei denn der Arbeitgeber ist tarifgebunden oder tariforientiert. Dann bemisst er sich nach dem zu zahlenden Arbeitsentgelt. Nach den ersten beiden Jahren sinkt der Zuschuss um zehn Prozentpunkte pro Jahr. Um den Betroffenen den Wiedereinstieg ins Arbeitsleben zu erleichtern, erhalten sie von den Jobcentern ein begleitendes Coaching.

Unsere Coaches für Teilhabeam Arbeitsmarkt beraten Sie gern persönlich:

Hotline: 05151 909-333 

E-Mail: Jobcenter-Hameln-Pyrmont.16i@jobcenter-ge.de

Informationen im Überblick - für Arbeitgeber und Arbeitnehmer