GSB 7.1 Standardlösung

Hinweise zum Datenschutz und zur Verwendung von Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies und Webanalyse-Tools. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Jobcenter Landkreis Freudenstadt

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
liebe Kundinnen und Kunden,

herzlich Willkommen
auf der Homepage des Jobcenters Landkreis Freudenstadt!

Hier können Sie sich über das Jobcenter informieren.
Sie finden Wissenswertes über unser Haus, unseren vielfältigen Aufgaben und Angebote , sowie über unsere Partner.

Wir möchten Sie kompetent rund um die Themen

  • Beschäftigung und Ausbildung
  • Unterstützungsleistungen / Fördermöglichkeiten
  • Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende

beraten und stellen Ihnen hierzu Informationen zur Verfügung.


Wir kommen Ihren Stärken entgegen. Und Sie in Ihrem Leben voran.

Egal ob Fragen zu Ihren Leistungen und Anträgen, neue Beschäftigung, Ausbildung, Wiedereinstieg, Umschulung, Anpassungsqualifizierung – wir unterstützen Sie!

Nutzen Sie unsere Informationen, um sich auf ein Beratungsgespräch vorzubereiten.
Wir sind gerne für Sie da.

Peter Schuster
Geschäftsführer Jobcenter Landkreis Freudenstadt
mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

--------------------------------------------------------------------------------------------

NEWS****AKTUELLE INFO's****NEWS

Informationen zum Kundenverkehr

--------------------------------------------------------------------------------------------

Der Gesundheitsschutz unserer Kundinnen und Kunden sowie unserer
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist uns wichtig.

Aufgrund der aktuellen Lage in Bezug auf die Corona-Pandemie bieten wir Ihnen eine telefonische und schriftliche Kundenbetreuung an.
Ein persönliches Beratungsgespräch ist nur nach vorheriger Terminabsprache möglich.

Bitte nutzen Sie auch unseren elektronischen Postfachservice unter
jobcenter.digital

Viele Ihrer Anliegen können telefonisch oder online erledigt werden. Sie erreichen uns derzeit über Telefon, Post, E-Mail und Fax.
Teilen Sie uns bei Ihrer Kontaktaufnahme bitte Ihre Kundennummer oder Nummer der Bedarfsgemeinschaft (BG-Nummer) mit.

Ihre Anliegen werden schnellstmöglich bearbeitet. Die rasche Auszahlung Ihrer Leistungen ist gesichert.

Telefonische Erreichbarkeit des Servicecenters - 07441-8603-0
von Mo-Do von 7.00-18.00 Uhr und Fr von 7:00-16:00 Uhr

Telefonische Erreichbarkeit der Service-Hotline des
Jobcenters Landkreis Freudenstadt - 07441-8603-444
Mo-Mi: 8.00-16.00 Uhr / Do: 8.00 – 17.00 Uhr und Fr: 8:00-14:00 Uhr

Bitte halten Sie Ihre Kunden- oder Ihre BG-Nummer bereit!
--------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen zur Grundsicherung SGB II finden Sie hier:

coronafaqgrundsicherung.

Schnell & direkt: Anträge und weitere Anliegen über jobcenter.digital erledigen:

jobcenter.digital

Informationen zu den Soforthilfen in Baden-Württemberg:
Link Infos der Hilfeprogramme:

Corona-Soforthilfe

--------------------------------------------------------------------------------------------

INFO Arbeitslosmeldungen und Anträge

Arbeitslosmeldungen sind auch telefonisch möglich.

Bitte nutzen Sie unser Online-Angebot für die Beantragung von Leistungen:
www.arbeitsagentur.de oder jobcenter-digital
oder den Postweg. Sie können Anträge formlos, per Mail oder telefonisch stellen oder in den Hausbriefkasten einwerfen. Es entstehen Ihnen keine Nachteile, wenn Sie nicht persönlich vorsprechen.

INFO Widersprüche

Bitte beachten Sie, dass ein Widerspruch binnen eines Monats, nachdem der Bescheid bekanntgegeben worden ist, schriftlich oder in elektronischer Form einzureichen ist.

Derzeit kann eine Niederschrift im Jobcenter nicht erfolgen. Bitte verfassen Sie Ihren Widerspruch in Papierform und werfen ihn im Hausbriefkasten ein oder senden ihn per Post oder Fax.
Das Einscannen und die Übermittlung per E-Mail genügt dem Formerfordernis nach § 36a Absatz 2 SGB I nicht.