GSB 7.1 Standardlösung

Hinweise zum Datenschutz und zur Verwendung von Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies und Webanalyse-Tools. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Spracherwerb

Wenn Sie in Deutschland leben, ist es wichtig, dass Sie Deutsch sprechen.

So können Sie eine qualifizierte Arbeit finden, Anträge ausfüllen, Ihre Kinder in der Schule unterstützen oder neue Menschen kennen lernen. Außerdem sollten Sie einige Dinge über Deutschland wissen, zum Beispiel über Geschichte, Kultur und die Rechtsordnung.

Integrationskurs (Alphabetisierung und Spracherwerb bis B1)

Asylbewerber mit guter Bleibeperspektive, Geduldete mit einer Aufenthaltserlaubnis nach § 60 a Abs. 2 Satz 3 AufenthG sowie Inhaber einer Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Abs. 5 AufenthG können an einem Integrationskurs teilnehmen. Informationen zu Aufbau und Ablauf der Integrationskurse finden Sie hier. Eine Verpflichtung/Berechtigung zur Teilnahme am Integrationskurs bekommen Sie von Ihrem Arbeitsvermittler beim ersten Gespräch.

Deutschförderung berufsbezogene Sprachkurse (DeuFö)

Nach Abschluss des Integrationskurses können die Sprachkenntnisse im Berufsbezogenen Deutschkurs verbessert werden. Hier finden Sie eine Übersicht über die Voraussetzungen welche für eine Teilnahme zwingend erforderlich sind. Und eine Übersicht über Spezialmodule für Erziehende, Jugendliche oder Berufstätige.