GSB 7.1 Standardlösung

Hinweise zum Datenschutz und zur Verwendung von Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies und Webanalyse-Tools. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Häufig gestellte Fragen

Für wen ist das Jobcenter Landkreis Esslingen zuständig?

Das Jobcenter Landkreis Esslingen ist für erwerbsfähige und hilfebedürftige Personen zuständig, die bereits einen Aufenthaltstitel bzw. eine Aufenthaltserlaubnis besitzen und einen Antrag auf Leistungen nach dem SGB II im Landkreis Esslingen stellen möchten.

Wie erfolgt die Antragstellung auf Leistungen nach dem SGB II?

Das Jobcenter Landkreis Esslingen und die Agentur für Arbeit Göppingen haben zum 17.05.2016 eine Integrationsstelle für Arbeit und Ausbildung (ISAA) am Standort Esslingen eingerichtet.

Die Neuantragstellung sowie die Erstberatung von geflüchteten Personen findet für den Landkreis Esslingen zentralisiert in der Integrationsstelle für Arbeit und Ausbildung statt.

Anschrift: Uhlandstr.1, 73734 Esslingen, 3. OG.

Für Personen die in einer Gemeinschaftsunterkunft untergebracht sind, organisieren die Betreuer/-in vor Ort (Arbeiterwohlfahrt/ Malteser) einen Termin in der Integrationsstelle.

Personen, die in einer Anschlussunterbringung oder in eigenem Wohnraum leben , können die Dienstleistungen der Integrationsstelle innerhalb der Öffnungszeiten in Anspruch nehmen.

Öffnungszeiten des Jobcenters Landkreis Esslingen

Sobald über den Antrag auf Leistungen nach dem SGB II entschieden wurde und eine Anmeldung zum Integrationskurs vorliegt, finden erforderliche Folgetermine
am regional verantwortlichen Standort des Jobcenters Landkreis Esslingen statt.

Ortsverzeichnis des Jobcenters Landkreis Esslingen

Welche Unterstützung/Leistungen kann das Jobcenter Landkreis Esslingen anbieten?

Die Mitarbeiter/-innen der Integrationsstelle für Arbeit und Ausbildung (ISAA) führen im Rahmen der Erstantragstellung eine Leistungsberatung durch, erläutern die erforderlichen Antragsvordrucke (Arbeitspakete) für die Beantragung von Leistungen nach dem SGB II und händigen diese an die Antragsteller/-innen aus.

Darüber hinaus findet am selben Tag eine erste Beratung bei einem/einer Arbeitsvermittler/-in statt, welche/-r über den Zugang zum Arbeitsmarkt berät.

Das Jobcenter Landkreis Esslingen begleitet und unterstützt den Integrationsprozess durch unterschiedliche Beratungsangebote und Eingliederungs-/Förderleistungen. Bitte sprechen Sie den Arbeitsvermittler des Geflüchteten auf mögliche Förderangebote an.

Wie können sich geflüchtete Personen auf eine Vorsprache in der Integrationsstelle vorbereiten?

Zur Vermeidung von langen Wartezeiten ist es sehr hilfreich, wenn bereits vorab die sog. Arbeitspakete ausgefüllt werden und der Anerkennungsbescheid des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) mitgebracht wird.

Bei terminierten Vorsprachen aus den Gemeinschaftsunterkünften werden die notwendigen Unterlagen in der Regel vorab durch die Betreuer/-innen übermittelt (per E-Mail oder per Fax).

Welche Unterstützung können Ehrenamtliche leisten?

Die Unterstützung der Geflüchteten durch Ehrenamtliche ist ein wichtiger Baustein bei der Integration in die Gesellschaft. In Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Esslingen besteht ein wesentlicher Beitrag darin, die erforderlichen Antragsvordrucke (Arbeitspakete) vollständig mit dem Geflüchteten auszufüllen und sicherzustellen, dass er Sie zum Termin mitbringen kann.

Wie kann man bei Fragen zum Thema Flüchtlinge mit dem Jobcenter Landkreis Esslingen Kontakt aufnehmen?

Bei allgemeinen Fragen wenden Sie sich bitte an folgendes Postfach

Jobcenter-Esslingen.Integrationsstelle@jobcenter-ge.de