GSB 7.1 Standardlösung

Hinweise zum Datenschutz und zur Verwendung von Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies und Webanalyse-Tools. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Junge Menschen unter 25

Gerade für junge Menschen ist die schnelle Einmündung in den Arbeitsmarkt nach der Schule und der Berufsausbildung die Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche berufliche Entwicklung. Zudem ist es mit Blick auf den Fachkräftemangel wichtig, möglichst viele junge Menschen zu einem Berufsabschluss zu führen.

An allen Standorten des Jobcenters Landkreis Esslingen (Esslingen, Nürtingen, Kirchheim, Leinfelden-Echterdingen) sind daher spezialisierte Arbeitsvermittler/innen für junge Menschen unter 25 Jahren tätig. Diese beraten und begleiten Jugendliche schon frühzeitig beim Einstieg ins Berufsleben.

Hierbei steht ein vielfältiges Angebot unterstützender Arbeitsmarktleistungen zur Verfügung, welches speziell auf die Belange der jungen Menschen ausgerichtet ist und sie individuell bei der Ausbildungs- bzw. Arbeitsplatzsuche unterstützt.

Darüber hinaus werden durch das gemeinsame Angebot der Jugendhilfe und der Arbeitsförderung im Landkreis Esslingen junge Menschen in schwierigen Lebenslagen unterstützt, die zurück auf den Weg in Bildungsprozesse, Maßnahmen er Arbeitsförderung insbesondere in Ausbildung und Arbeit oder soziale Sicherung gebracht werden sollen. Gemeinsam mit Jugendlichen werden individuelle Lösungen erarbeitet.

Die GO!ES-Jugendbüros unterstützen bei der beruflichen Orientierung, beim Ausfüllen von Anträgen und Behördengängen, bei familiären Problemen und bei fehlender Zukunftsperspektiven und Motivation. Das WorKmobil ergänzt das Angebot der Jugendbüros durch die Möglichkeit, in den Werkstätten langsam (wieder) an die Arbeitswelt herangeführt zu werden.

GO!ES - Gemeinsam finden wir eine Lösung

Einblicke in das WorKmobil und die Jugendbüros

Weitere Informationen zu GO!ES finden Sie unter folgendem Link.