www.jobcenter-ge.de

Hinweise zum Datenschutz und zur Verwendung von Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies und Webanalyse-Tools. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Neuanträge

Sie erhalten kein oder nur ein geringes Arbeitslosengeld? Ihr Verdienst oder Ihr Vermögen genügen nicht, um Ihren Lebensunterhalt zu sichern? Dann können Sie Arbeitslosengeld II beantragen.

1. Melden Sie sich einfach telefonisch!

Sie erreichen uns über die speziell für Neuanträge geschaltete Rufnummer 04921 808-800 (normale Gebühren) zu folgenden Zeiten: Montag bis Donnerstag 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr und Freitag 08:00 Uhr bis 12:30 Uhr.

Sie haben bereits Leistungen bei der Agentur für Arbeit oder beim Jobcenter bezogen? Dann halten Sie bitte Ihre Kundennummer bzw. Ihre „BG-Nummer“ bereit.

Es werden von Ihnen persönliche Daten erhoben und gespeichert, die für eine Beratung zur Antragstellung erforderlich sind.

Sie können sich auch per E-Mail oder schriftlich melden, wenn Sie einen Antrag stellen möchten. Siehe Kontakt.

Aktuell kann der vereinfachte Antrag auf Arbeitslosengeld II auch online gestellt werden.

Zu finden ist der Service im Internet unter www.arbeitsagentur.de/m/corona-grundsicherung.

Wichtiger Hinweis:

Derzeit ersetzt der telefonische Kontakt das persönliche Erscheinen im Jobcenter. Um Ihre Anliegen alle stets zeitnah zu beantworten und Sie unterstützen zu können, helfen Sie bitte mit:

Achten Sie bitte darauf, Ihre aktuell gültige Telefonnummer anzugeben, unter der wir Sie zurückrufen können.

2. Wir beraten und unterstützen telefonisch für die Antragstellung

Sie erhalten zeitnah einen Rückruf aus der Leistungsabteilung, um die Antragstellung und deren Voraussetzungen zu besprechen und Sie über Ihre Ansprüche zu beraten. Es werden ebenfalls Daten zu Ihrem beruflichen Werdegang erfragt. Dazu gehören auch Angaben zu Ihren Angehörigen, die mit Ihnen in einem Haushalt leben und somit zu Ihrer „Bedarfsgemeinschaft“ gehören können.

Wir besprechen mit Ihnen, welche Vordrucke und Nachweise zum vollständigen Antrag erforderlich sind und senden Ihnen diese zu. Aktuell können Unterlagen auch online über die Internetseite der Bundesagentur für Arbeit www.arbeitsagentur.de/m/corona-grundsicherung hochgeladen werden.

3. Wir beraten Sie zur beruflichen Situation

Sie und ggf. alle weiteren Personen Ihrer Bedarfsgemeinschaft ab Vollendung des 15. Lebensjahres erhalten einen Termin zur telefonischen Beratung, um Ihre/n persönliche/n Ansprechpartner/in im Team „Markt & Integration“ kennenlernen. Diese/r Arbeitsvermittler/in bespricht in einem ersten Beratungsgespräch mit Ihnen Ihre berufliche Situation und Ihre Möglichkeiten für eine Arbeitsaufnahme oder Verbesserung Ihrer beruflichen Situation.

4. Sie geben Ihre Antragsunterlagen zurück

Damit wir Ihren Antrag so schnell wie möglich bearbeiten können, schicken Sie spätestens bis zum vereinbarten Termin alle vom Jobcenter angeforderten Unterlagen ausgefüllt zurück oder nutzen Sie den Hausbriefkasten neben dem Haupteingang.

Haben Sie bereits Zugangsdaten für das Online-Portal jobcenter.digital erhalten? Dann nutzen Sie doch diesen sicheren und schnellen Weg zur Übersendung Ihrer Unterlagen und Mitteilung von Nachrichten über unseren Postfachservice.

Aufgrund des Corona Virus SARS-CoV-2 und den damit verbundenen Einschränkungen können Sie die angeforderten Unterlagen bequem und unkompliziert auch ohne Zugangsdaten online übersenden.

Zu finden ist der Service im Internet auf den Internetseiten der Bundesagentur für Arbeit www.arbeitsagentur.de/m/corona-grundsicherung.

Bei Bedarf unterstützen wir Sie gerne telefonisch unter der kostenlosen Rufnummer 04921 808-650 (montags bis freitags 08:00 bis 18:00 Uhr).

5. Sie erhalten Ihren Bescheid.

Sie haben alle notwendigen Schritte getan. Die Entscheidung über den Antrag teilen wir Ihnen schriftlich mit.

Bitte beachten Sie, dass Ihr Bescheid nur zugestellt werden kann, wenn Ihr Briefkasten mit Ihrem Namen beschriftet ist.

6. So geht es mit Ihren Geldleistungen weiter

Bei der ersten Antragstellung werden Sie im Jobcenter Emden von unserem „Team Erstantrag“ betreut. Mit abgeschlossener Bewilligung von Leistungen erhalten Sie nun neben Ihrer Arbeitsvermittlerin bzw. Ihrem Arbeitsvermittler auch eine feste Ansprechpartnerin bzw. einen festen Ansprechpartner im „Team Leistungsgewährung“.

Hier in der Leistungsabteilung werden sämtliche Änderungen in Ihren Verhältnissen und zukünftige Anträge zum Arbeitslosengeld II bearbeitet.  

Etwa sechs Wochen vor Ablauf der bewilligten Leistungen erhalten Sie ein Beendigungsschreiben mit einem Weiterbewilligungsantrag.

7. So geht es bei der Arbeitsvermittlung weiter

Unser vorrangiges Ziel ist Ihre nachhaltige Integration in Arbeit oder Ausbildung. Mit unseren Angeboten zu Beratung und Vermittlung begleiten wir Sie und Ihre Bedarfsgemeinschaft (alle Personen ab dem 15. Lebensjahr) auf diesem Weg.