GSB 7.1 Standardlösung

Hinweise zum Datenschutz und zur Verwendung von Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies und Webanalyse-Tools. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Schnuppertag für zukünftige Busfahrer/innen

Ausgabejahr 2017
Datum 12.04.2017

Mit einem großen Gelenkbus durch die häufig engen Straßen der Celler Altstadt fahren – eine anerkennenswerte Leistung, die sicher Geschick und Koordinationsvermögen erfordert. 12 Frauen und Männer, die nach Familienzeiten wieder eine berufliche Perspektive suchen, haben sich der Herausforderung, einen großen Fahrschulbus der City-Fahrschule zu bewegen, gestellt und an einem Schnuppertag auf dem CeBus-Gelände teilgenommen. Neben der Fahrpraxis standen Cebus-Beschäftigte Rede und Antwort zu vielen praktischen Fragen des Berufes und der Ausbildung zur/zum Busfahrer/in.

„Der öffentliche Nahverkehr läuft von früh morgens bis in den späten Abend – gerade an den Randzeiten bieten sich so Arbeitszeiten von stundenweiser- bis Vollzeitbeschäftigung an. Das bietet gute Chancen für Alleinerziehende oder Eltern, die sich so bei der Kindesbetreuung abwechseln können, wieder in einen Beruf einzusteigen. Ich freue mich daher über die Kooperation von CeBus, der Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft, dem überbetrieblichen Verbund Frauen und Wirtschaft (ÜBV), dem Jobcenter und der Agentur für Arbeit, die diesen Tag gemeinsam organisiert und begleitet haben“ erläuterte Dyana Mieske vom Jobcenter im Landkreis Celle und Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt einen wesentlichen Aspekt der Veranstaltung. Das Jobcenter und die Agentur für Arbeit informierten vor Ort über die Arbeitsmarktsituation in dieser Branche, und auch über beispielsweise Möglichkeiten der Kindesbetreuung oder Qualifizierungsangebote. Susanne Heidt-Uzar, Geschäftsführerin der Ingenieurgesellschaft Heidt + Peters mbH und Vorstandsmitglied des ÜBVs, ergänzte: „Wir wollen durch solche Angebote dafür sensibilisieren, dass Frauen und Männer nach der Familienzeit als Fachkräfte nicht übersehen werden, sondern durch machbare Modelle engagiert im Beruf erfolgreich sein können.“

Es handelt sich dabei um den zweiten Schnuppertag bei CeBus. Nach dem ersten Termin im Herbst des vergangenen Jahre haben vier Frauen, die bis dahin vom Jobcenter im Landkreis Celle betreut wurden, eine Ausbildung zur Busfahrerin begonnen, eine Einstellung nach Beendigung ist geplant. Aktuell ließen sich sieben Kundinnen begeistern und werden einen Probetag bei CeBus absolvieren. „Dieser Tag wird natürlich auch noch ei mal spannend - wir hoffen aber auf eine mindestens ähnlich gute Erfolgsquote wie bei dem ersten Termin!“ so Mieske weiter.

Petra-Johanna Regner von der Koordinierungsstelle und dem ÜBV Frauen und Wirtschaft von Stadt und Landkreis Celle konnte bereits den nächsten Termin ankündigen: „Wer den Schnuppertag verpasst hat, kann am Samstag, den 21.10.2017 zu einem weiteren Informationstag kommen. Ich freu mich, dass die gemeinsame Fachkräfteinitiative so gut ankommt. Der ÜBV unterstützt die Qualifizierung flankierend mit einem Coachingangebot für diese Einsteigerinnen!“ Weitere Informationen gibt es unter www.cebus-celle.de, Tel. 05141 – 2788864 oder bei ÜBV 05141 – 916-6068 frauenundwirtschaft@lkcelle.de.