GSB 7.1 Standardlösung

Hinweise zum Datenschutz und zur Verwendung von Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies und Webanalyse-Tools. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

OK

Leuchtende Kinderaugen und engagierte Eltern – erstes Schultütenfest des Jobcenters im Landkreis Celle ein voller Erfolg

Ausgabejahr 2015
Datum 02.09.2015

Etwa 60 Kinder, die am Wochenende eingeschult werden, waren mit ihren Eltern und auch einigen Geschwistern der Einladung des Jobcenters im Landkreis Celle zum ersten Schultütenfest gefolgt. Die Kinder erwartet Spiel und Spaß mit Animation und netter Betreuung. Das Kinderschminken war dauerhaft umlagert, und schnell tobten Löwen, Tiger oder Prinzessinnen durch den Kreistagssaal des Landkreises Celle. Auch weitere Angebote wie beispielsweise Malen, Fun Cars oder Hüpfpferde wurden schnell in Beschlag genommen.

Während der Nachwuchs gut beschäftigt war wurde mit den Eltern das Gespräch über ihre berufliche Zukunft gesucht. Suzan Ilkme ließ sich von Eike Thies, Arbeitsvermittler des Jobcenters im Landkreis Celle, beraten: „Dass ich mich in diesem Rahmen in Ruhe umschauen kann finde ich sehr gut, auch meine Tochter fühlt sich hier sehr wohl! Ich suche eine Stelle als Zahnarztassistentin, auf Grund der Schulzeiten in Teilzeit, vormittags.“ Da dieser Arbeitszeitwunsch sehr häufig genannt wird, ist das Stellenangebot in Celle hierfür leider nicht sehr groß, und so wurden mögliche Alternativen erörtert. Gerhard Durchstecher, neuer Geschäftsführer des Jobcenters im Landkreis Celle, betonte: „Mit dem Schulbeginn nimmt die Selbständigkeit der Kinder ja merklich zu, so dass die Eltern wieder mehr Zeit haben, sich um ihre berufliche Zukunft zu kümmern. Die Rückkehr in den Beruf oder auch der Neustart nach einer Familienpause kann auf unterschiedlichen Wegen erfolgen, von einer neuen Beschäftigung über eine Qualifizierung oder auch eine Ausbildung. Den Eltern diese Wege aufzuzeigen war ein wichtiger Part der Veranstaltung.“

Konkrete Unterstützung bot das Jobcenter unter anderem mit Beratungen über Leistungen des Bildungs- und Teilhabeangebotes und mit der Arbeitsvermittlung. Der Arbeitgeberservice von Jobcenter und Agentur für Arbeit hatte eine Auswahl an Stellen dabei, das Familienbüro des Landkreises Celle und die Gleichstellungsbeauftragen von Stadt und Landkreis Celle waren präsent, für Fragen zu Aus- und Weiterbildung waren sieben Celler Bildungsträger mit ihrem Qualifizierungsangebot vertreten. Der Kinderschutzbund Celle und das Kirchenamt Celle Soltau Walsrode standen ebenfalls für Gespräche zur Verfügung.

Der wichtigste Veranstaltungspart für die Kinder war natürlich die feierliche Übergabe einer Schultüte. Die Celler Toys Company hatte diese selber hergestellt, und mit Büchern, Stiften, Linealen und weiteren Dingen gut gefüllt. Spontan entstand auf der Veranstaltung die Idee, die leuchtenden Kinderaugen festzuhalten, und so wurde von jedem Kind, dass dies wollte, ein Foto mit Schultüte gemacht, das Jobcenter wird die Fotos in den nächsten Tagen zusenden.

„Die Rückmeldungen zu der Veranstaltung waren sehr positiv, die Besucherzahl mit etwa 180 Kindern und Erwachsenen unerwartet hoch. Die Veranstaltung ist eingebettet in den bundesweiten Aktionstag „Einstellungssache! - Jobs für Eltern“, da der Wunsch nach einer erneuten Veranstaltung mehrfach geäußert wurde, werden wir uns im nächstem Jahr voraussichtlich wieder mit dem Schultütenfest an dem Aktionstag beteiligen“ zog Dyana Mieske, Beauftragte für Chancengleichheit des Jobcenters und Organisatorin der Veranstaltung, ein positives Fazit.